Frage von GerdHartinger, 84

Kunde eröffnet PayPal Fall, Konto im Negtiven, was tun?

Hallo! Wir sind ein kleiner Händler und verkaufen einige Dinge übers INternet. Bis vor kurzem auch über PayPal.Anfang April ist PayPal bei uns als Zahlungsmethode rausgefolgen. Dann kam ein Kunde, der wollte unbedingt via PayPal ein MacBook kaufen. Da wir Apple nicht mögen und das Gerät schon seit Weihnachten rumliegt waren wir ehrlich gesagt froh dass wir es loswerden. Wir haben es geöffnet,auf seine Unversehrtheit geprüft (Forots haben wir) und anschließend reingestellt. Dann kam dieser Käufer, der wollte nur über PayPal einkaufen. Da wir, wie gesagt das MacBook loswerden wollten stimmten wir zu. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir PayPal das Mandat schon entzogen, das Geld vom PayPal Konto wurde auch abgezogen und wollten auflösen. Der Kunde schickte das Geld wie vereinbart, wir die Ware raus per versicherten DHL Versand. Alles gut. Das Geld auf dem PayPal Konto haben wir (Glücklicherweise) Erneut abgezogen. Die Widderrufsfrist von 14 Tagen war längst vorbei, plötzlich sagte der Käufer: Der MacBook Akku ist plötzlich aufgebläht, seine Daten seieen weg, Apple verweigert die Garantie (wie immer). Der Käufer habe aber kein Geld für eine Reperatur. Das Gerät hat noch einige Monate Garantie. Normalerweise bieten wir für alle elektrischen Geräten eine 1-2 jährige Garantieverlängerung unsererseits an (Dann reparieren WIR die Ware), nur für Apple nicht (falls das irgendwie wichtig ist, denn das Gerät ist 10 Monate alt also 2 MOnate Garantie verbleiben) Dann haben wir gesagt, er solle nen Rechtsanwalt nehmen du dann gegen Apple vorgehen, ist ja nicht meinh Problem wenn plötzlich sicher der Akku aufbläht. Der Kunde hat definitiv nix gemacht, an die Dinger kommt man ja nicht ran, es sei denn er hat gebohr, was ich aber unwahrscheinlich halte. So weit so gut. Plötzlich entdeckten wir, dass Dder Kunde eine PayPal Fall eröffnete. Das Geld war ja bereits auf unserem Konto( MIttwoch war es da) und das Mandat hatte PayPal schont seit 01.04.2016 nicht mehr. Wie gesagt. Auf unsere PC haben wir den Beweis: Die Mac Book hat mit funktionierenden Akku und ohne weiteren Beschädigungen das Werk verlassen. Also sind wir doch raus aus dem Schneider in Sachen Gewährleistung, oder? Was sollen wirt tun?

Bearbeitung 1: Die Auflösung des PayPal Kontos dürfte wahrscheinlich durch den "Konflikt" erstmal auf Eis gelegt sein. Kann man da irgendwas machen. Wir möchten mit PayPal nie wieder was zu tun haben!

Bearbeitung 2: Nach einigem Hin und Herr haben wir uns darauf eingelassen, dass er ihn uns zusendet. Gestern war er da. Der Akku war okay, das Ding ist hochgefahren funktioniert tadellos. Und schwups, er ist wieder bei der Post.  So ein Lügner. Kann PayPal mr noch was. Hab natürlich Schnappschüsse gemacht

Antwort
von ctest, 44

Kaputte Akkus werden meist nicht als Garantiefall anerkannt.

Wenn der Akku aufbläht, dann hat das nichts, mit den Daten zu tun.Was für ein Idiot muss man sein, wenn man annimmt, dass ein kaputter Akku Daten schreddert?  Der Kunde hat offensichtlich nach der Rücktrittsfrist angefangen, zu meckern, über offensichtlich erfundene Probleme.

Und wenn der Käufer den Kasten auch noch geöffnet hat ... dann lacht sich Apple nur noch fast kaputt.

Da kann Dir PayPal nichts einbehalten. 

Kommentar von GerdHartinger ,

Wie gesagt ich weiss nicht ob das macbook offen ist . Ich bin händler und kein Wahrsager

Kommentar von ctest ,

Als "Händler" bist Du nicht, für Schäden verantwortlich, die der Hersteller, nicht im Rahmen der Gewährleistung regelt.

Es ist auch völlig wirr, wenn Du glaubst, dass "Folgeschäden" unter die "Gewährleistung" fallen:  

Dein ganzes Problem ist nur entstanden, weil die Tölpel von Paypal da völlig schwachsinnige Ideen haben.

Wenn es noch eine Einzugsermächtigung auf Deinem Konto für Papal hat, musst Du die SOFORT annuieren.

Wenn Paypal da irgendwelches Geld zurück will, muss es das über ein Gericht verlangen ...   

Kommentar von GerdHartinger ,

Einzugsermächtigung ist schon lange annuliert. Seit 01.04

Expertenantwort
von dresanne, Community-Experte für PayPal, 37

Auf Ebay oder über eigene Webseite?


Kommentar von GerdHartinger ,

Eigene

Kommentar von dresanne ,

Dann weißt Du als Händler ja auch, dass eine Mängelanzeige nichts mit einem Widerruf zu tun hat. Bei Gebrauchtwaren musst Du bis zu einem Jahr Gewährleistung geben.
Du gibst Deinem Kunden selbst den Rat, sich an einen Anwalt zu wenden? Ich glaubs nicht. Den bezahlst Du in jedem Fall, weil Du Deinen Pflichten als Händler nicht nachgekommen bist.
Dein Text hört sich so an wie ein empörter Privatverkäufer.
Lass Dir das Gerät wieder zusenden.
PayPal beauftragt Inkasso oder eine eigene Anwaltskanzlei, wenn Dein Konto im Minus ist. Und es wird immer teurer und teurer.

Kommentar von GerdHartinger ,

Nicht ganz richtig. Ich muss nur reparieren wenn der mangel schon da war bevor er es gekauft hat und ich kann das beweisen dass es nachher passiert ist. Hab ja fotos von dem ding. Zusenden? Ne, was soll ich mit ner apple bombe? Naja paypal wird das geld ja dann auch zu unrecht einziehen weil der mangel selbsteverschuldet ist. Wenn man draußen bei knaller sonne voll leistung holt bei schlechter lüftung, tja kanns passieren dass es bum macjt

Kommentar von dresanne ,

Wird Zeit, dass Du Deinen Handel einstellt, vollkommen unprofessionell.

Kommentar von GerdHartinger ,

Ihre Antworten sind auch nicht gerade gut! Meine beweispflicht ist erfüllt also wird der kunde sich wohl mit apple streiten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten