Frage von cityring378, 159

Kumpel will in Knast, was kann man machen?

Guten Tag! Ein Kumpel von mir (20 Jahre alt), den ich schon zwei Jahre kenne aber schon ca. ein halbes Jahr nicht mehr gesehen habe, möchte auf einmal in den Knast. Er sagt er möchte dort neue Erfahrungen sammeln und sich abhärten. Ich halte das jedoch für sinnlos und habe ihm das auch gesagt. Leider will er nicht auf mich hören und nächste Woche will er zur Polizei gehen und einen Gefängnisaufentalt beantragen! Ich halte das Ganze für verrückt und frage mich was man in so einem Fall machen kann? Offenbar ist er nicht mehr voll zurechnungsfähig . Kann ich einen Anwalt zu Rate ziehen oder kann ich einen Gutachter anfordern? Wer ist zuständig? Vielen Dank schonmal.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von angelikaliese, 51

cityring378,

ich denke , dass Du ihn für diese absorde Idee nicht abhalten kannst. Wenn er dort Erfahrungen sammeln und sichn auch damit abhärten will, dann lasse ihn doch dieses tun.

Ok, Du kannst mal einen Anwalt oder Gutachter fragen, aber ob das helfen wird, keine Ahnung. Beide könnten es Dir beantworten.

Viel Glück

MfG Angelika

Antwort
von Matahleo, 80

Hi, das ist ja mal was ganz was neues, dass einer bei der Polizei beantragen will in den Knast zu kommen :D

So einfach geht das nicht, ist ja schließlich kein Erlebnnispraktikum das man da durchläuft sondern ein Aufenthalt zur Maßregelung.
Also ohne Straftat kein Knastaufenthalt.

Wenn er wirklich so'n Schwachsinn im Kopf hat und sich abhärten will, dann soll er halt mal in den Dschungel gehen, oder über eine Organisation ins Ausland zu arbeiten, da macht er Lebenserfahrungen.

Wenn du ihn davon abhaltne willst total durchzuknallen, dann rede mit ihm, erkläre ihm den Unsinn und sei ihm ein Freund. Mehr kannst du nicht machen und von Rechtswegen kann man auch nichts anderes tun solange er sich nichts zu Schulden kommen lässt oder anderen oder sich selbst schadet.

Gruß

Mata

Kommentar von cityring378 ,

Ja ich dachte am Anfang auch dass es sich um einen Scherz handelt.

Genau so habe ich auch gedacht, aber er meinte dass er sich erkundigt hat und das offensichtlich möglich sei.

Ich glaube dafür hat leider kein Geld. Er wollte schon zur Bundeswehr gehen, wurde aber ausgemustert.

Ja ich werde noch mal mit ihm reden und es vielleicht einem weiteren Freund von ihm erzählen. Mehr kann man ja nicht machen.

Danke für deine Hilfe!

Kommentar von Matahleo ,

Na, das finde ich ja spannend. Würde mich ehrlich interessieren, bei wem er sich da erkundigt hat und um welches Bundesland es sich handelt

Kommentar von cityring378 ,

Er kommt aus Berlin und hat angeblich einen Brief an den örtlichen Polizeiabschnitt geschickt. Ist aber auch möglich, dass er sich das Ganze ausgedacht hat...

Kommentar von Matahleo ,

also ich denke er schickt dich auf die Rolle. Ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen, dass in irgendeinem Bundesland irgendwer einfach in den Knast gehen kann wenn er Lust dazu hat. Das ist Bullshit. Selbst in Berlin. Vielleicht will er nur rausfinden wie viele seiner Freunde ihn fallen lassen wenn er durchdreht. Viel Glück euch noch :)

Antwort
von 5000steraccount, 21

Dein Freund klingt wie ein ganz schönes Kleinkind. Wie die 8-jährigen Jungs, die unbedingt in den Krieg wollen, und wenn sie dann erstmal da sind, liegen sie im Graben und rufen nach ihrer Mutter. Ich denke, das Beste wäre es, ihn einfach machen zu lassen. Spätestens im Knast wird er merken, dass es da überhaupt nicht so "cool" ist, wie er meint, und ganz schnell betteln, wieder rauszukommen. 

Antwort
von archibaldesel, 44

Oh Gott, oh Gott, ich fürchte um die geistige Gesundheit einiger Menschen.

Ein Gefängnis ist kein Hotel. Da kann man nicht einfach einchecken. Da muss er schon ein Verbrechen begehen, für das er zu einer Haftstrafe verurteilt wird.

Antwort
von Wonnepoppen, 56

Wer ist zuständig?

Ich würde sagen, ein Psychiater!

Den Rat solltest du ihm geben, du kannst nichts machen, ich gehe davon aus, daß er ein erwachsener Mensch ist, bzw. wie alt ist er?

auch die Polizei wird ihm diesen Rat geben, kann ich mir vorstellen!

Kommentar von cityring378 ,

Das habe ich befürchtet. Er ist erst 20 Jahre alt und ich habe das Gefühl, er weiß nicht was er tut.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Ganz recht!

Wirft er sich irgend etwas ein?

Kommentar von cityring378 ,

Ich weiß es nicht. Habe ihn schon mehr als 5 Monate nicht gesehen. Früher hat er sehr viel getrunken...jeden Tag!

Kommentar von Wonnepoppen ,

Das wäre allerdings eine Möglichkeit, daß er deswegen  auf solch absurde Ideen kommt!

Kommentar von cityring378 ,

Eventuell...angeblich ist er ja trocken, aber ich habe ihm damals schon gesagt ihm die tägliche sauferei unter umständen schaden könnte

Kommentar von Wonnepoppen ,

auch wenn er trocken sein sollte, kann er schon Schäden im Gehirn davon getragen haben, das siehst du ganz richtig!

Kommentar von apophis ,

Ich würde sagen Du guckst nochmal was ein Psychiater genau macht und überlegst, ob Du nicht vielleicht eher einen Psychologen meinst.

Kommentar von Wonnepoppen ,

Nein, nein, ich meinte schon einen Psychiater, kenne den Unterschied!

Antwort
von scatha, 64

Er könnte ja zu einer Gesprächsgruppe kommen, die dort stattfinden- diese werden von teilweise erfahrenen Sozialarbeitern betreut. Da kann er mit den Insassen in Kontakt kommen.

Solch eine Art von Abhärtung ist Quatsch, Training kann man auch woanders finden, 1 Woche allein im Winter im Wald oder so :D

Antwort
von mona41, 64

Wenn er Alt genug ist kann er das für sich Frei entscheiden wen er meint das ist die Erfüllung seines Lebens

Kommentar von scatha ,

"alt genug" bedeutet nicht immer, daß jemand die Möglichkeiten kennt, die im tatsächlich offenstehen

Antwort
von DrDralle, 15

Besorge ihm dieses Shirt - und gut is.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten