Frage von kuchenschachtel, 92

Kumpel hat Selbstmordgedanken, was kann ich tun?

Hey, Ich kenne seit ca. einem Jahr einen Jungen, er ist nett und wir sind relativ gut befreundet. Er ist total offen, freundet sich sofort mit jedem an und ist so ein Mensch, der, wenn er den Raum betritt, sofort die Stimmung hebt.

Neulich hat er mir aber anvertraut das er sich ritzt und ich habe ihm angeboten mit mir über seine Probleme zu reden, wenn er möchte.

Jetzt hat er mir geschrieben, dass er "irgendwie Selbstmordgedanken" hat.

Was soll ich sagen?! Wie kann ich zukünftig auf solche Sachen eingehen? (Mir wurde gesagt, ich soll nicht fragen warum er das alles macht/denkt) Kann ich ihm irgendwie helfen oder etwas für ihn tun?

Danke, ich freue mich wirklich über jede hilfreiche Antwort :)

Support

Liebe/r kuchenschachtel,

es ist gut, dass Du helfen möchtest, aber es ist auch sehr wichtig, dass sich dein Freund weitere Hilfe holt, beispielsweise bei der Telefonseelsorge.

Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).


Herzliche Grüße

Eva vom gutefrage.net-Support

Antwort
von DODOsBACK, 43

Natürlich nützt es nichts, wenn du ihn ins Kreuzverhör nimmst und seine privatesten Gedanken aus ihm "herauspresst". Aber du solltest ihm immer wieder sagen, dass du gerne zuhörst, wenn er sich etwas von der Seele reden will.

Widersprich ihm nicht direkt, sondern versuche, seine Sicht der Dinge langsam zu verändern. Bringe ihn dazu, "positiv" zu denken und sprechen - frag ihn nicht, was ihn stört, sondern, was er gerne ändern würde! Und dann überlegt gemeinsam, wie das zu schaffen wäre.

Erkundige dich nach Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen in eurer Nähe - viele beraten auch "Angehörige"/ Freunde! Überzeuge ihn, selbst mal hinzugehen, und biete an, ihn zu begleiten (ist nicht so "offiziell" wie ein Arztbesuch).

Natürlich kannst du nicht entscheiden, wie "schlimm" es bei ihm ist. Aber du solltest dir klarmachen, dass er möglicherweise nicht ohne professionelle Hilfe da rauskommt.

Auch wenn er dich bittet, seine Eltern nicht zu informieren, kann es zu Situationen kommen, in denen es dazu keine Alternative mehr gibt. Dann musst du auch bereit sein, eure Freundschaft zu riskieren, um  schwere Schäden oder gar dem Selbstmord zu verhindern...

Antwort
von Blacky04, 45

Es ist schon richtig meine ich dass du ihm das Gesprächsangebot machst - ich würde ihm das nochmal sagen mit der Option dir zu versprechen, bis ihr eine Lösung gefunden habt, sich nicht umzubringen.
Es gibt natürlich heute viele Hilfen auch professionell aber du kannst vielleicht überbrücken denn oft muss man lange auf so einen Termin warten.
Alles Gute! Blacky04

Antwort
von Spassbremse1, 38

Rate ihm dingend, sich in professionelle Hände zu begeben! Hilf ihm dabei, sich einen erfahrenen Therapeuten zu suchen - mehr kannst und sollst du als Laie nicht tun. Und natürlich als Freund hinter ihm stehen.

Jegliches herum psychologisieren von Laien richtet in der Regel mehr Schaden an, als dass es hilft!

Antwort
von maikmenzel, 45

Er kläre im das solche Gedanken nicht gut sind und bringe ihn auf bessere, wenn es dein Kumpel ist und du ihn kennst sollten dir welche einfallen die zu ihm passen. Klingt zwar profan, aber anders geht es nicht. Du könntest höchstens noch fragen warum er auf diese Gedanken kommt?

Antwort
von Plautzenmann, 30

Wenn es in der Tat ein "Junge", also ein Heranwachsender, ist, würde ich mir keine Sorgen machen. In dem Alter tut man alles, um Aufmerksamkeit zu bekommen. Jemand, der sich wirklich umbringen will, der macht es einfach und kündigt das nicht erst noch an.

Mach dir keinen Kopf. Ignorier solche Aussagen komplett, denn jede andere Reaktion bestärkt ihn in diesem Handeln nur noch mehr. Ich habe auch schon oft genug mit solchen Aussagen zu kämpfen gehabt und die Leute sind mittlerweile alle erwachsen und haben Jobs und/oder Familien. Meiner Erfahrung nach geht das vorbei.
So hart es klingen mag.

Kommentar von MissFairy ,

Da muss ich aber widersprechen : Es stimmt nicht, dass jemand, der von Suizid redet, nicht Selbstmord begehen wird!

In 8 von 10 Fällen wird ein Suizid angekündigt. Und ich glaube nicht, dass man das so pauschalisieren kann. Sicherlich gibt es Jugendliche, die sowas von sich geben, um Aufmerksamkeit zu bekommen, aber es gibt eben auch viele, die ernsthafte Suizidgedanken haben. Und es wichtig als Freund genau darauf zu achten und Hilfe anzubieten , um schlimmeres zu verhindern. Diese Thematik wird leider viel zu oft unterschätzt. 

Selbstmord ist die zweithäufigste Todesursache bei jungen Menschen zwischen 15 und 29 Jahren (WHO 2014). 

Kommentar von Plautzenmann ,

Okay, das wusste ich nicht. Ich habe nur aus meiner Erfahrung berichtet. Danke für die Korrektur ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community