Kumpel auf Intensivstation, wie bedrohlich?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das ist in der Tat ungewöhnlich,es kann aber auch eine Sicherheitsmaßnahme sein. Ich würde vom Stationsarzt auskunft verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BozkurtIzmir
19.11.2016, 02:33

Danke für die Antwort, ist leider in meinem Fall nicht möglich. Bin ja nur ein Kumpel. Aber danke trotzdem für den Tipp.

0

Ich denke, du kannst Deich beruhigen. Dein Kumpel wird wahrscheinlich schon in der Nacht auf Station verlegt, weil oft Notfälle in der Nacht eingeliefert werden u. dann wir das Bett deines Kumpels auf Intensiv gebraucht.

Legte dich schlafen und am Morgen kannst du dich nach seinem Befinden erkundigen. 

Übrigens ist es ganz normal, wenn man nach einer Teilnarkose müde und schläfrig ist. Jeder reagiert anders auf Betäubungsmittel. "Ohne Narkose" wird in der Regel keine OP durchgeführt. Dein Kumpel bekam nur keine Vollnarkose (nehme ich an), sonder ihm wurden Betäubungsmittel verabreicht (wahrscheinlich intervenös).

Der Bruder wurde weggeschickt, damit die anderen Patienten, die schwerere OPs hinter sich hatten, ihre Ruhe haben. Auf e. Intensivstation bleiben Schwerkranken längere Zeit und werden von vielen Apparaturen überrascht. 

Entspann dich - alles wird gut!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?