Frage von AhsokaT, 97

Kulturwissenschaften - ein einfaches Studienfach?

Hallo :)

Ich mache nächstes Jahr mein Abi und habe mir überlegt, Kulturwissenschaften zu studieren. Dieses Fach interessiert mich sehr, jedoch habe ich gehört, dass es eher leicht zu studieren ist und was für Leute, die sich nicht viel Mühe beim Studium geben wollen. Ist das so? Ich werde mein Abi voraussichtlich mit einem sehr guten Schnitt abschließen und, das soll jetzt gewiss nicht arrogant klingen und wenn doch, dann tut's mir leid, ich bin überdurchschnittlich intelligent. Möchte damit jetzt nichts vergeuden, sag ich mal, in dem ich ein einfaches Fach studiere.

Liebe Grüße und danke euch schon mal :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Fledermaus92, 77

Also es ist so: Kommt ganz drauf an, wo deine Talente liegen. Kulturwissenschaften ist ein geisteswissenschaftliches Fach. Es gibt unter Studenten teilweise so eine Art freundschaftlichen, manchmal auch nicht so freundschaftlichen  "Krieg" zwischen Natur- und Geisteswissenschaftlern. Oft wird behauptet, dass geisteswissenschaftliche Studien viel einfacher sind, das würde ich jedoch nicht bestätigen ^^

Im Prinzip würde ich sagen, wenn dir Auswendiglernen und das Verstehen logischer Zusammenhänge mehr liegt, wäre etwas naturwissenschaftliches besser für dich. Wenn du eher ein Mensch bist, der abstrakte Zusammenhänge besser versteht und dulieber selbst Zusammenhänge erkennst und ausarbeitest, als etwas auswendig zu lernen, wärst du evtl. bei den Geisteswissenschaften besser aufgehoben.

Ich warne dich jedoch gleich vor: So ziemlich jede Geisteswissenschaft ist zwar interessant, aber dafür brotlos. Du wirst mit Kulturwissenschaften eher Schwierigkeiten bei der Jobsuche haben. Mach es gescheiter als ich und nimm lieber noch ein Zweitfach mit guten Berufsaussichten, dann dauerts zwar länger, aber mit Doppelstudium wirst du wirklich gute Berufschancen haben und du kannst zusätzlich zu den Berufsaussichten noch das machen, was dich wirklich interessiert.

Kommentar von AhsokaT ,

Vielen Dank für deine tolle Antwort! Was könnte denn das für ein Zweitfach mit besseren Berufsaussichten sein?

Kommentar von Fledermaus92 ,

Naja das typische wäre: Alles mit Informatik (da man sich dann nachher auf die unterschiedlichsten Sachen spezialisieren kann wohl das vielseitigste aus der Liste), Elektrotechnik, Medizin usw. Chemie, Architektur, Biologie und Pharmazie Sollen auch nicht so übel sein habe ich mir sagen lassen. Das sind zwar recht anspruchsvolle Studien, aber schon machbar wenn man was in der Birne hat ^^

Es kommt halt auch darauf an, wie sehr deine Eltern bzw. auch u selbst bereit seid, in deine Zukunft zu investieren. Ein Doppelstudium dauert natürlich schon länger, vor allem wenn eines der beiden Fächer besonders anspruchsvoll ist. Allerdings muss man sich dann wirklich über die Zukunft keine Sorgen machen.

Wenn es doch etwas ein bisschen "kreativeres" sein sollte, ist wahrscheinlich alles mit Marketing recht gut. z.B. Social Media wird schätze ich noch viel wichtiger werden als jetzt schon, also wäre Social Media Marketing oder etwas in die Richtung sicher nicht so schlecht. Auch Ernährungswissenschaften könnte in Zukunft noch recht wichtig werden, immerhin essen die Leute immer ungesünder. Allerdings kenne ich mich diesen beiden Studien nicht sooo gut aus.

Wenn das alles nichts für dich ist, und du ein eher kommunikativer Mensch bist, könnte ich dir noch empfehlen, irgendwas auf Lehramt zu studieren. Lehrer wird es immer brauchen und bessere Berufschancen als mit nur Kulturwissenschaften hat man sicher. Es gibt zwar angeblich einen Lehrerüberschuss, aber andererseits kann sich das auch schnell wieder ändern. Man muss da eben auch etwas darauf achten, welche Fächer man unterrichten will.

Es gibt ja an vielen Unis eine Art Studienberatung, die man machen kann, bevor man sich fürs Studium entscheidet. Vielleicht kannst du dich da ja mal informieren?

Antwort
von Rubezahl2000, 63

Bei diesem Studiengang solltest du dir eher Gedanken machen über die Berufsaussichten! Die sind nämlich ziemlich bescheiden :-(

Überleg dir das gut! Gerade bei deinen Fähigkeiten!
Wäre doch bedauerlich, wenn du dann nach dem Studium deine Karriere als Taxifahrer machen musst, weil's in deinem "studierten Beruf" keine Stellen gibt :-(

Antwort
von AndreasKrause, 42

ich würde auch mal auf die "website" von der Zeppelin Universität in Friedrichshafen nachsehen, da gibt es zumindest einen Einblick über das Studium und die Studieninhalte, wenn auch eher in Richtung Kulturmanagement.

Antwort
von 2dave, 53

Es ist einfach, genauso wie Philosophie und dergleichen. Das sollte aber nicht das Problem sein.

Mach Dir lieber mal Gedanken, was Du nach dem Studium machst. Da sieht es leider ziemlich mau aus.,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community