Frage von samy123423321, 48

Künstliche Trauer für Verstorbene?

Ich bin 16 Jahre alt. Heute ist in unsrer Schule die Mutter einer Schülerin gestorben, die ich nicht kannte . So gut wie jeder ist echt betroffen, aber ich empfinde so gut wie keine Trauer. Das heißt nicht dass es allgemein so ist, ich bin eigentlich ein sehr emotionsvoller Mensch. Ich denke es wäre falsch Trauer vorzutäuschen aber ich will nicht wie ein unmitfühlendes Wrack darstehen. Was haltet ihr davon

Antwort
von Maria3103002, 12

Ich finde du solltest dein Mitgefühl ausdrücken aber nicht Trauer vortäuschen ich denke du findest es für SIE traurig aber das heißt ja noch lange nicht das du traurig bist. Zeige ihr das es dir für sie leid tut aber nicht das du traurig bist über den Tod von der Mutter ich meine donst müsste jeder den ganzen tag lang traurig sein weil ständig Menschen sterben die man nicht kennt

Antwort
von ASW19, 13

Hallo Samy,

Empathie kann normal sein. Aber Trauer für einen Menschen zu empfinden, den man nicht kennt oder gekannt hat, halte ich auch für gefährlich. Um das mal überdramatisiert zu sagen: Jeden Tag sterben etliche Menschen. Wegen diesen trauert auch nicht jeder persönlich.

Einfühlungsvermögen ggü. den Angehörigen gehört dazu, aber persönliche Trauer musst du dir nun nicht erzwingen.

Grüße

Antwort
von Suad21191, 6

Das ist ganz normal wenn du keine besondere Beziehung zu der Schülerin oder ihrer Mutter hast. Ich mein du kanntest die ja kaum und dein Leben verändert sich nicht dadurch. Es ist ganz klar dass du keine Trauer vortäuschen sollst aber Mitgefühl zeigen und emphatisieren wäre doch besser als gar nichts zu tun. 

Antwort
von Danschaf, 15

Das ist völlig in Ordnung, . Wenn du die Mutter vielleicht sogar nicht kanntest. Ich würde mich zurückhalten u gar nichts dazu äußern. Trauer vorgaukeln oder mitteilen , das du nicht trauerst da keine Empfindung zu ihr da ist, würde ich nicht machen 

Antwort
von Yes17323, 11

Du empfindest keine Trauer, weil du die Person nicht kanntest. Das ist ganz normal. Du schreibst ja selber, dass es nur eine Schülerin von dir ist, deswegen nehme ich mal an, dass du nicht viel mit ihr zu tun hast. Du hast auserdem noch deine Mutter und kannst sie nicht nachvollziehen. Das ist nicht schlimm ;))

Antwort
von Elioxx, 9

Naja du kanntest sie nicht also ist das ja nicht so schlimm solange du die andern nicht auslachst weil sie weinen was aber ich mir nicht vorstelle nachdem du so eine Frage stellst :)

Antwort
von jule2204, 8

Betroffenheit/Bestürzung ist nicht das gleiche wie Trauer.

Du kanntest die Frau nicht da da kann man dir nicht vorwerfen das du nicht trauerst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten