Frage von Laint, 72

Künstliche Intelligenz - Strafbarkeit?

Hallo. Folgender Fall:

10 Leute bauen einen Roboter, welcher darauf ausgerichtet ist durch seine Umgebung zu lernen und sozusagen einen freien entscheidungswillen hat. Nun begeht dieser Roboter einen Mord.

Wer wird strafrechtlich bestraft ?

Antwort
von wwwnutzer111, 8

Tatsächlich ist es so das die Erbauer die Schuld angelastet wird denn sie haben ihren Roboter nicht beigebracht zwischen falsch und richtig zu Entscheiden. (Ich hoffe das ist rein Theoretisch^^)

Übrigens es gibt eine ähnliche Rechtsprechung auch für Menschen die selbst Bis ins hohe Alter unter gewissen Voraussetzungen die Eltern schuldig machen. Wenn es also einen Beleg darüber gibt das die Erziehung grundlegende und Massiv falsch War.

Antwort
von Schnoofy, 30

Selbstverständlich haben sich die Erbauer des Roboters strafrechtlich zu verantworten, da dieser im juristischen Sinn als Werkzeug gilt.

Kommentar von Laint ,

dann ist eine Mutter auch schuld wenn ihr kind ein verbrechen begeht ?

Kommentar von Laint ,

weil sie ja der "erbauer" des kindes ist

Kommentar von Schnoofy ,

Ich dachte Deine menschliche Intelligenz sei ausreichend, um den Unterschied zwischen Mensch und Maschine zu erkennen.

Da ich jedoch eine Mensch bin besitze ich leider die große Schwäche mich auch irren zu können.

Kommentar von Laint ,

Ihr habt alle zuviele Filme geguckt.. Gehen wir davon aus dass es heute bereits möglich wäre einen Menschengleichen roboter zu bauen

Kommentar von Schnoofy ,

Ihr habt alle zuviele Filme geguckt

Wir???

Wenn hier jemand unter Realtitätsverlust leidet bin das mit Sicherheit nicht ich.

Übrigens, für Fragen zum Thema Science Fiction gibt es besondere Foren.

Kommentar von Laint ,

das hat mit sciencie fiction nichts zu tun sondern m8t jura bzw philosophie weil das ja schon bald realität ist.

Antwort
von ChristianSpky, 37

Das ist eine rein philosophische Frage. Rein juristisch jedoch kann niemand belangt werden, denn das Strafgesetzbuch gibt dies noch nicht her.

Kommentar von Laint ,

das wäre dann doch der perfekte mord oder nicht ?😂

Kommentar von ChristianSpky ,

Grundsätzlich schon. Zumindest so lange bis eine grundlegende juristisch Lösung hierzu herbeigeführt wurde.

Antwort
von tactless, 34

Kann man dir nicht beantworten, da es da noch keinen Präzedenzfall gab! 

Antwort
von berlina76, 40

isaac Asimov- 

google mal

Ist ein Science Fiktion Autor

Grundlage seiner Robotergeschichten war, das seine Robotter 3 Einprogrammierte Regeln hatten die sie nicht Brechen konnten. Eine davon war keine Menschen zu töten

Antwort
von DesbaTop, 46

Die Erbauer natürlich. Die haben ihm schließlich den Befehl gegeben aus der Umgebung zu lernen. Wenn die nicht weiter als 12 Uhr Mittags denken können sind die deswegen trotzdem immernoch schuldig

Kommentar von Laint ,

aber so sind normale Menschen ja auch. und das würde heissen eine Mutter würde für die Delikte der Kinder bestraft selbst wenn die volljährig wären

Kommentar von DesbaTop ,

Nein, weil die Kinder keine Maschinen sind.

Wir reden schließlich von einem Roboter und nicht von einem Lebewesen.

Das ist ein riesen Unterschied

Kommentar von Laint ,

? Menschen SIND Roboter. Es wird bald auch möglich sein Roboter zu bauen die wie Menschen sind, da das Funktionsprinzip bereits angewandt wird in form der künstlichen intelligenz, nur halt in kleiner form

Kommentar von DesbaTop ,

....Menschen sind Roboter..ok. Also seit neuestem keine Lebewesen mehr..^^

Diskussion is für mich damit dann wohl beendet^^

Kommentar von martinzuhause ,

diese "künstliche intelligenz" hat nicht mit einem menschen zu tun. der roboter wird immer noch eine mashine sein. damit ist der hersteller für fehler verantwortlich

Kommentar von DesbaTop ,

@martinzuhause

Meine Rede ;-)

Kommentar von Laint ,

Ja Menschen sind Roboter, denn das zentrale des Menschen von dem aus alles gesteuert wird läuft über elektrische Signale (undzwar das Gehirn) ab. Was meinst du wie eine KI funktioniert ? Genauso wie das menschliche Nervensystem. Nur halt mit weniger Synapsen da es noch nicht möglich ist soviele wie beim Menschen kompakt einzubauen. Das was uns zum Lebewesen macht also das organische, beeinflusst unser Verhalten nicht und ist daher ein absurdum factum im Kontext dieser Argumentation.

Kommentar von DesbaTop ,

Theoretisch und praktisch falsch. Ließ nochmal die genaue Definition eines Roboters durch. Dann die eines Lebewesens. Dann erkennst du den unterschied :)

Kommentar von Alui96 ,

Erstens: Es gibt analoge und digitale Signale. Da diese elektronischen Signale beim Menschen über Biomasse "entstehen/induziert werden", sind besagte Signale analog also unendlich zwischen 0 und 1 wenn du es so willst.

Zweitens: Bei KI, gleicher welcher Art bleibt es immer bei einem digitalen Signal, also 1 oder 0 (Ja oder Nein) sie mag zwar lernfähig scheinen, dass ist aber nichts anderes als ein Phänomen von einem Algorithmus, also wie komplex der Roboter/die KI eine Situation in einer vorgegebenen Gleichung auflöst. Je komplexer und größer diese Gleichung und die Anzahl ihrer Variablen (Faktoren) sind desto menschlicher wirkt die KI. Aber sie wird niemals analog werden. Weil etwas nicht analog gemacht werden kann.

Man könnte als Beispiel den Mythos Schallplatte nehmen. Obwohl ja gemeinhin bekannt ist, dass es knackst und knarzt wenn man eine Schallplatte abspielt und deswegen von schlechter Qualität gegenüber CDs gedacht wird. Gibt die Schallplatte einen nahezu analogen Ton wieder, da die Schallplatte nicht wie eine CD mit elektronischen Signalen beschrieben wird, sondern die Oberfläche wie mit einem kleinen Meißel verformt wird. Dieses formen erfolgte parallel zu der Aufnahme, weshalb die Musik 1:1 auf die Schallplatte übertragen wurde.

Kommentar von Laint ,

Erklär es doch, wenn es falsch ist

Kommentar von DesbaTop ,

Schön :)

Definition Roboter:

"Eine Maschine, deren Gestalt menschenähnlich ist und die automatisch Bewegungen ausführen kann."

Mal ganz grob gesagt.

Ein Roboter ist also kein Mensch. Folglich ist ein Mensch kein Roboter.

Kommentar von Laint ,

Anscheinend hast du keine ahnung

Kommentar von DesbaTop ,

Ach übrigens:

Definition Lebewesen:

"ein lebender Organismus mit einer oder auch zahlreichen Zellen."

Ein Roboter ist kein Lebender Organismus.

Wenn man diese zwei einfachen Sätze nicht verstehen und anwenden kann ist das Thema vielleicht zu hoch für dich :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten