künigung im krankenstand wärend der Probezeit ,welche frist,was ist mit dem Urlaub?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Aus deiner Frage heraus ist keine valide Antwort möglich.

Somit einige Infos generell:

1. Eine Kündigung ist jederzeit in der Probezeit möglich. Auch, wenn du dich innerhalb einer Krankheit befindest.

2. Die Kündigungsfrist ergibt sich aus deinem Arbeitsvertrag, ebenso auch die verkürzte Kündigungsfrist innerhalb der Probezeit. Mir kommt die Kündigungsfrist innerhalb der Probezeit zunächst sehr kurz vor.

3. Sollte der Urlaub innerhalb der Beschäftigung nicht mehr genommen werden können, so ist dieser monetär abzugelten. Für jeden vollen Monat der Beschäftigung stehen dir 1/12 deines Jahresurlaubsanspruchs zu. Bruchteile des Urlaubs sind aufzurunden, sofern sie mindestens einen halben Tag ergeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Harleysteuflin
31.07.2016, 00:45

Danke, das beantwortet schon einiges.

0

In der Probezeit kannst du ohne Grund gekündigt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Harleysteuflin
31.07.2016, 00:26

Danke, das ist mir bekannt. Meine Frage war mehr ob der 3 Tage und meinem Urlaubsanspruch denn ich bin noch Krankgeschrieben.

0

Dein Urlaubsanspruch ist marginal, wenn du noch innerhalb der Probezeit bist. Wie lange ist die und ab wann läuft sie?

Mich wundert jedoch die kurze Kündigungsfrist. Steht die so im Arbeitsvertrag?

Seit wann arbeitest du denn in diesem Betrieb und darf ich auch fragen, in welcher Branche?

Du musst gleich am Montag zum Arbeitsamt und dich melden, sonst verlierst du deine Ansprüche, sofern du welche hast.

Wie es dann weitergeht, hängt einfach von vielen Faktoren ab, über die du leider nichts geschrieben hast.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Harleysteuflin
31.07.2016, 00:29

Danke .... also ich bin seid 01.04.16 dort und es ist Gastro Probezeit 6 Mon.

0

Urlaubsanspruch hast du erst nach dem Ende der Probezeit. Wärend der Probezeit sammelst du zwar den Urlaub an.

Und in der Probezeit gilt eine Kündigungsfrist von 14 Tagen, ohne Benennung von Gründen. Auch wenn du eine AU hast. Und wärend der ersten 4 Wochen im Betrieb hast du auch keine Lohnfortzahlung bei AU. deshalb wende dich an deine Krankenkasse wegen Krankengeld.

Was mich verwundert ist die kurze Kündigungsfrist. Steht das im Vertrag? Dann ist es nicht rechtens, es sein denn du hast im Betrieb was ausgefressen.

Ach noch was: Es ist übrigens ein Irrglaube, dass wegen Krankheit nicht gekündigt werden kann.

Bei Kündigung wegen Krankheit müssen jedoch ganz bestimme Voraussetzungen erfüllt sein:

Lese hier:

http://www.hensche.de/Rechtsanwalt\_Arbeitsrecht\_Handbuch\_Kuendigung\_Krankheitsbedingt.html#tocitem3



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
31.07.2016, 13:37

Urlaubsanspruch hast du erst nach dem Ende der Probezeit. Während der Probezeit sammelst du zwar den Urlaub an.

Das ist falsch!

In der Probezeit sammelt man Urlaub nicht nur an, sondern man hat auch das Recht, bereits erworbenen Urlaub zu nehmen, wenn nicht die im Bundesurlaubsgesetz BUrlG genannten Versagungsgründe dagegen sprechen.

Es ist eines der vielen "Märchen", man dürfe (oder könne) in der Probezeit keinen Urlaub nehmen!

0

Was möchtest Du wissen?