Frage von shakerx3, 40

Kündigungsrisiko bei Schuldner?

Guten Tag! Ich habe in BWL gelernt, dass der Schuldner ein Call-Recht hat. Nun verwirrt mich folgender Satz: "Sinkt das Marktzinsniveau, so steigt für Sie als Anleger das Risiko, dass der Emittent von seinem Kündigungsrecht gebrauch macht". Wieso sollte nun der Schuldner von dem Kündigungsrecht gebrauch machen, wenn die Marktzinsen in den Keller rutschen? Ich dachte genau das ist doch gut, weil die Anleihe des Schuldners attraktiver wird? Ebenfalls frag ich mich, wie man sich das vorzustellen hat, dass der Schuldner einfach kündigen kann. Kann doch nicht sein, dass der einfach die Anleihe beendet.

Liebe Grüße shakerx3

Antwort
von DerHans, 29

Wenn der Schuldner kündigt, muss er natürlich den Kurswert der dann bestehenden Verbindlichkeit zahlen.

Für den Emittenden ist es dann einfacher eine neue Anleihe zu (für ihn günstigeren) neuen Zinsen auszugeben.

Kommentar von shakerx3 ,

Vielen Dank schon mal für die schnelle Antwort. Wie ist das zu verstehen? Muss der Schuldner sich dann die Anleihen zum Kurswert "zurückkaufen"?

Kommentar von DerHans ,

Eine solche Anleihe ist ja ein Wertpapier, das an der Börse notiert ist. Natürlich muss man dann, wenn man die Emission auflösen (kündigen) will den Gegenwert erstatten.

Kommentar von shakerx3 ,

Okay, vielen Dank. Und wie siehts mit dem Zitat aus? Kannst du mir da auch noch weiterhelfen?

Kommentar von DerHans ,

Der Anleger hat damit natürlich das Risiko, dass er seine langfristig geplante Rendite dann nicht mehr erzielen kann. Er muss sein Geld dann auch wieder neu anlegen und bekommt höchst wahrscheinlich weniger Zinsen, bei einem neuen Vertrag

Kommentar von shakerx3 ,

Ja aber wieso kommt denn der Schuldner auf die Idee die Emission zu kündigen, wenn der Markzins sinkt? 

Kommentar von DerHans ,

Weil er für eine NEUE Emission weniger zahlen muss.

Kommentar von shakerx3 ,

Achso, hat grad "klick" gemacht. Da der Zins ja fest ist, muss er dann ja eine neue Emission eingehen um den Zins niedriger zu machen. Alles klar, vielen Dank!!

Kommentar von hargon ,

Er muss übrigens den Anlagewert zurückzahlen, nicht den Kurswert. (der in dem Fall dann vermutlich über 100% liegt)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten