Frage von CamaroGTR, 47

Kündigungsfrist nicht einhalten aufgrund einer neuen Wohnung?

Ich habe eine Kündigungsfrist von 3 Monaten doch ich möchte schon in 3 Wochen in meine neue Wohnung ziehen. Ich wollte fragen ob ich nur die Kaltmiete meiner jetzigen Wohnung zahlen kann aber dabei in meiner neuen Wohnung wohnen kann. Kurz zusammengefasst : Ich will in meine neue Wohnung ziehen und dabei nur die Kaltmiete meiner jetzigen Wohnung zahlen . Kann das funktionieren ?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo CamaroGTR,

Schau mal bitte hier:
Kündigungsfrist 3 Monate

Antwort
von Matahleo, 23

HI, 

nein! Du hast eine Kündigungsfrist und die musst du einhalten. 

Überleg mal, wenn du der Vermieter wärst, würdest du dich mit der Kaltmiete zufrieden geben? Nur weil dein Mieter überstürzt auszieht? Du musst die Kosten ja trotzdem tragen, und warum sollst du das jetzt machen, wo du doch extra einen Mietvertrag abgeschlossen hast. 

Wenn im Umkehrschluss dein Vermieter dich innerhalb von drei Wochen aus der Wohnung haben wollte, dann wärst du vermutlich auch nicht einverstanden und würdest auf deinen Mietvertrag pochen. 

Dazu sind Verträge da, dass man sich dran hält. 

LG Mata

Antwort
von weelah, 17

Hallo,

nein, du musst die Miete inkl. Nebenkosten bis zum Ende der Kündigungsfrist bezahlen.

Wie kommst du denn auf das schmale Brett, das du da was eigenmächtig kürzen darfst? Du hast eine Mietvertrag und deine Miete inkl. der nebenkosten hast du bis zum letzten Tag zu entrichten. Es sei denn du einigst dich mit dem Vermieter anderweitig.

Ob du die Wohnung bewohnst oder nicht, spielt keine Rolle. Sie steht ja vertragsmäßig zu deiner freien Verfügung.

Umziehen kannst du selbstredend auch früher.

Ich würde dir zudem raten rechtzeitig eine Vorabnahme der Wohnung zu machen, falls noch irgendwelche Unstimmigkeiten auftreten sollten. denn wenn noch Arbeiten aus zu führen sind, kann man diese durchführen oder musst du nur besenrein ausziehen?


Antwort
von anitari, 7

Ich will in meine neue Wohnung ziehen und dabei nur die Kaltmiete meiner jetzigen Wohnung zahlen . Kann das funktionieren ?

Wenn der Vermieter dumm genug ist kann das funktionieren.

Hast Du überhaupt schon gekündigt?

Antwort
von miezepussi, 21

Nö. Nicht alle Kosten der Nebenkosten sind, wie z. b. Wasser, vom Verbrauch abhängig. Schornsteinfeger, Müll, Hausmeister....


Vielleicht kannst du etwas weniger zahlen. Sprich mal mit dem Vemieter.

Antwort
von Andrea2009, 18

Nee. Du bekommst nach deinem Auszug und Ablauf der Kündigungsfrist eine Nebenkostenabrechnung und dann die eventuelle Überzahlung zurückerstattet.

Antwort
von FabianGuy01, 15

Funktioniert nicht, das Hausgeld musst du auch bezahlen, da sind ja auch Versicherungen mit Dabei (Wohngebäudevers.). Versuch doch einen Nachmieter zu finden der die Wohnung früher übernimmt

Antwort
von herja, 14

Das musst du deinen Ex-Vermieter fragen und nicht hier!

Rechtlich bist du verpflichtet die volle Warmmiete zu bezahlen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten