Frage von WohnungEssen, 26

Kündigungsfrist mündlicher Mietvertrag?

Ich wohne zur Zeit in einer eigenen Wohnung im Haus meines Ex-Partners. Das Haus gehört ihm, seine Mutter (wohnt im Haus) hat Nießbrauchsrecht. Seit fast 2 Jahren zahle ich einen Pauschalbetrag von 375 € ohne Mietvertrag. a) zu welchen Zeitpunkt kann mir gekündigt werden ? b) wer muss die Kündigung aussprechen? c) wann muss ich kündigen wenn ich ausziehe? d) kann eine höhere Miete verlangt werden? e) zu welchem Zeitpunkt?

Antwort
von anitari, 26

a) zu welchen Zeitpunkt kann mir gekündigt werden?

Im Moment, da Wohndauer unter 5 Jahre, zum 29.02.2016

Übrigens nur aus wichtigem Grund.

b) wer muss die Kündigung aussprechen?

Der Vermieter. Im Zweifelsfall, da es keinen schriftlichen Vertrag gibt, ist das der an den Du die Miete zahlst.

c) wann muss ich kündigen wenn ich ausziehe?

Spätestens am 3. Werktag eines Monats zum Ende des übernächsten Monats. Aktuell also zum 29.02.2016

d) kann eine höhere Miete verlangt werden?

Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen (§558 BGB), ja.

e) zu welchem Zeitpunkt?

Ab Beginn des 3. Monats nach Zugang des Mieterhöhungsverlangens. Sofern Du nicht von Deinem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machst.

Kommentar von WohnungEssen ,

Danke, das ist doch mal eine konkrete Antwort mit der man was anfangen kann.

Antwort
von Reanne, 26

Für beide Seiten gilt die gesetzliche Kündigungsfrist immer zu einem Monatsende. Kündigen kann der Mieter oder Hauseigentümer. Die Miete kann jählich angepasst werden.

Kommentar von anitari ,

Kündigen kann der Mieter oder Hauseigentümer

Mieter oder Vermieter.

Für beide Seiten gilt die gesetzliche Kündigungsfrist immer zu einem Monatsende.

Ganz schön frei formuliert/interpretiert;-)

Die Miete kann jählich angepasst werden.

Auch sehr frei frei formuliert/interpretiert;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten