Kündigungsfrist im Kündigungsschreiben?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nur zur Info: falls du zu Ende März 31.3. kündigen magst, kannst es natürlich noch bis Donnerstag, dem 03.03. abgeben. Gesetzliche Kündigungsfrist rechtet sich in 4 Wochen, nicht einen ganzen Monat. 

Du kündigst schriftlich "zum 31.3.2016".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Datum zur Kündigung entscheidet wann du gehen kannst. 6 Wochen zum Quartalende.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Datum musst du mit angeben. Du könntest ja auch für einen Monat später kündigen. Dann wäre die Kündigung ja ebenfalls fristgerecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine ordentliche,fristgerechte Kündigung erfolgt zum letzten Arbeitstag,es sei denn du hast noch Anspruch auf Resturlaub bzw. Überstundenvergütung.

Wenn du das Arbeitsverhältnis zum 31.03. beenden möchtest, dann kündigst du mit vier Wochen Vorlauf zum 31.03., wenn keine längere Kündigungsfrist als die gesetzliche nach § 622 Abs.1 BGB( vier Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats) vereinbart wurde,und du keine tarifvertragliche abweichende Kündigungsfrist zu berücksichtigen hast.

Beachte aber: die Kündigung muss schriftlich erfolgen;die elektronische Form ist nicht zulässig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung