Frage von Basa92, 49

Kündigung,Gehalt?

Moin moin, zun 30.4 wurde ich gekündigt, bin also derzeit arbeitslos und warte nun auf mein letztes Gehalt. Die Kollegen, die IMMER nach mir Geld hatten, haben es nun auf einmal vor mir. Und bis dato ist mein Gehalt nicht eingetroffen. Lange Rede kurzer Sinn: kann ich irgendwie Nachdruck erzeugen? Abmahnen? Ihn auf Verzugszinsen/Schadensersatz(heisst das so, wenn Sachen nicht abgebucht werden wenn das Konto nicht ausreichend gedeckt ist?) Oder irgendwelche anderen dinge?

Darf man eigentlich rechtlich unterschwellige nachrichten wie "Sind deine Schulden nichtmehr groß, wirst du auch deinen Schatten los." Auf die Geschäftsseite des AG(Facebook) posten? Das würde ja auch öffentlichen Druck erzeugen? Nur so aus interesse :)

Bin euch dankbar für jeden Tipp oder Rat :) Mfg :)

Antwort
von Norina78, 27

Natürlich  hast Du ein Recht darauf, pünktlich Dein Gehalt zu bekommen. Lies im Arbeitsvertrag nach, bis wann das Geld bei Dir sein muss. Dann schreibe Deinem Arbeitgeber, dass Du bisher noch keinen Geldeingang hattest und setze ihm eine Frist.

Solche Kommentare bei facebook würde ich unterlassen.

Kommentar von Basa92 ,

Im Vertrag steht ''zahlbar zum Ende des Monats''. mehr leider nicht.. ich würd halt gern nachdruck erzeugen, da ich weiss, dass er es bei einem anderem kollegen mit absicht später gezahlt hat.

Kommentar von Norina78 ,

Ein Schreiben mit kurzer Frist ist das beste Mittel...

Kommentar von Basa92 ,

Danke. Hat mich grade angerufen und sagte :'' Freitag morgen sollte es da sein''

Antwort
von Hexe121967, 32

das mit unterschwelligen nachrichten lass mal schön sein. der schuss könnte nach hinten losgehen.

am besten rufst du bei deinem alten arbeitgeber an und fragst wo denn das letzte gehalt bleibt.

Kommentar von Basa92 ,

Ja, ich hab ihm ne Sms geschrieben, da er auf Anrufe nicht reagiert. 

Ja, war nur so aus Interesse. Bei sowas packt mich immer die Wut. Man handelt fait, arbeitet bis zum letzten Tag normal weiter und wird dann so gestraft. 

Kommentar von Nightlover70 ,

Ich würde weiter versuchen anzurufen. Oder sonst geh doch mal dort vorbei und frag persönlich nach.

Antwort
von ValentinaDeprez, 22

Hallo,

aus welchem Grund auch immer du gekündigt wurdest.

Nachtreten sollte man auf keinen Fall! Man sieht sich immer zweimal im Leben;)

Frag telefonisch in der Personalabteilung nach

Kommentar von Basa92 ,

Danke. Genau das denke ich nämlich auch: Man sieht sich immer zweimal im Leben. 

Ich wurde mit der Begründung gekündigt, dass ich meinen Führerschein noch nicht fertig habe, die Absprache war bis Ende des Jahres. 1.5 is natürlich das Jahresende :)

Kommentar von ValentinaDeprez ,

Leider gibt es immer mehr Arbeitgeber die so reagieren. Es ist auch nicht leicht, dabei cool zu bleiben..ich kenne das selbst..:/

Solltest du keinen Erfolg am Telefon haben, dann schick einen Brief per Einschreiben mit der Gehaltsforderung an den Zuständigen.

Schau aber vorher im Vertrag nach, in welchem Zeitraum dein Gehalt überwiesen hätte sein müssen.LG und viel Erfolg bei der Jobsuche.

Kommentar von Basa92 ,

''zahlbar zum Ende des Monats''... 

ja, gut, kann ich ihn dann auch darauf aufmerksam machen, dass alles was nicht abgebucht werden konnte, ja verzinst wird und er dafür aufkommen muss?

Kommentar von Hexe121967 ,

dieser kündigungsgrund ist aber fadenscheinig. schonmal beim anwalt gewesen ob die kündigung überhaupt rechtens ist?

Kommentar von Basa92 ,

In der Kündigung hat er keinen Grund angegeben, er hat dies nur mündlich getan.

Kommentar von Nightlover70 ,

Kannst Du zwar verlangen, ob Du das aber bekommst lass ich dann mal dahingestellt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten