Kündigung, zu viel Urlaub gehabt, abarbeiten durch Überstunden?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du mehr als die Hälfte des Kalenderjahres gearbeitet hast, steht dir der gesamte Jahresurlaub zu.

Der Arbeitgeber bestätigt dir diesen bereits erhaltenen Urlaub nur. Den erhältst du dann beim neuen Arbeitgeber nicht nochmals.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe auch nach der Ausbildung noch gar keinen Arbeitsvertrag unterschrieben...

Das macht nichts. Du hast weiter gearbeitet und hast Geld dafür bekommen - also hast du einen unbefristeten Arbeitsvertrag. Nirgends ist festgelegt, dass Arbeitsverträge schriftlich sein müssen.

Nun sagt mir meine Chefin das ich ihr 5 Tage schulde, und ich diese durch überstunden “abarbeiten“ muss.

Na dann lass dir mal die Rechtsgrundlage zeigen. Die gibt es nämlich nicht - du schuldest deiner Chefin in dieser Hinsicht absolut gar nichts. Im Gegenteil, da du länger als ein halbes Jahr beschäftigt bist und in der zweiten Jahreshälfte ausscheidest, steht dir gemäß BUrlG der gesamte gesetzliche Urlaubsanspruch (20 Urlaubstage bei einer 5-Tage-Woche) zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also zuerst mal zu dem Ausbildungsvertrag. Eigentlich ist es soweit bei jedem geläufig dass du ein Recht auf einen Ausbildungsvertrag hast. Und das noch vor der Ausbildung mit der Unterschrift vom Betrieb und von dir. Damit ist der Vertrag erst gültig. Deine Chefin kann gegen Nachweis von dir verlangen dass du die "5 Tage" Nacharbeiten musst. Allerdings hast du da auch einen Anspruch auf eine Pause. Bei mehr als 6 Arbeitsstunden ist die mind. Pause 30 Minuten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
14.09.2016, 12:08

Eigentlich ist es soweit bei jedem geläufig dass du ein Recht auf einen Ausbildungsvertrag hast

Frage richtig gelesen? Der Fragesteller hat keinen schriftlichen Arbeitsvertrag.

0

In der Ausbildung sind Überstunden generell nicht möglich. Du bist Lehrling, kein Arbeitling. Wenn du zuviel Urlaub genommen hast und anschliessend den betrieb verlässt kann dir das von deiner AVG Gekürzt werden. Was macht das Netto aus? 30 Euro?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
14.09.2016, 12:13

In der Ausbildung sind Überstunden generell nicht möglich

Es geht laut Fragestellung nicht um die Ausbildung, sondern um den Arbeitsvertrag danach.

 Wenn du zuviel Urlaub genommen hast und anschliessend den betrieb verlässt kann dir das von deiner AVG Gekürzt werden

Wie kommst du denn darauf???

1

Dir steht der gesamte Jahresurlaub zu. Jedenfalls der gesetzliche Teil.

Wenn mehr als der Jahresurlaub gewährt wurde dann ist das die Entscheidung des Betriebes gewesen.

Nachzuarbeiten ist hier nichts.

Grundlage ist das Bundesurlaubsgesetz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?