Frage von Christina2325, 46

Kündigung wegen Eigenbedarf unzulässig?

Hallo! Ich habe eine Frage zu einer Eigenbedarfskündigung. Der Bruder unserer Vermieterin hat sich von seiner Frau getrennt und wohnt seitdem provisorisch bei uns im Haus im Keller mit seiner neuen Freundin und deren Tochter. Jetzt hat uns die Vermieterin auf Eigenbedarf gekündigt, mit der Begründung dass der Bruder da einziehen muss weil er auch anteilig die Pflege der Eltern im Haus übernehmen würde. Er übernimmt den Anteil den seine Frau die ganzen Jahre ausgeführt hat und die wohnen einen Ort weiter. Jetzt ist es so dass der Bruder mit seiner noch Frau eine Eigentumswohnung hat, die zum 01.10. frei wird weil die momentane Mieterin auszieht. Die Wohnung ist Luftlinie 400m entfernt von unserem Haus. Geht die Kündigung dann so durch? Ich meine seine Frau hat die Pflege auch die ganze Zeit von einem anderen Ort aus gemacht und die Pflegestufe der Eltern hat sich nicht geändert. Ich habe noch nichts dazu gefunden wie die Kündigung auf Eigenbedarf durchgeht wenn die Bedarfsperson ne eigene freie Wohnung beziehen kann.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 25

Gerade die Pflegebedürftigkeit seiner Eltern ist Grund genug für den Bruder, die Wohnung zu beziehen, die Euch seine Schwester vermietet hat. Dieser Eigenbedarf wiegt sicher höher, da man als Pflegender mit im Haus ist, als die Tatsache, dass man selbst eine ETW 400 Meter weiter besitzt.

Ich fürchte, da werdet ihr raus müssen. Letztlich entscheidet das ein Gericht, wenn ihr es soweit kommen lasst.

Antwort
von wilees, 41

Laß Dich juristisch beraten, könnte evtl. eine Möglichkeit sein die Eigenbedarfkündigung zurückzuweisen.

Wie lange wohnt Ihr schon in dieser Wohnung? ( Im Hinblick auf die Kündigungsfrist )

Ihr müßt auch nicht hinnehmen, dass hier möglicherweise auf Nebenkosten der Mieter Strom und Wasser verbraucht werden.

Expertenantwort
von johnnymcmuff, Community-Experte für Mietrecht, 18

Jetzt ist es so dass der Bruder mit seiner noch Frau eine Eigentumswohnung hat, die zum 01.10. frei wird weil die momentane Mieterin auszieht. Die Wohnung ist Luftlinie 400m entfernt von unserem Haus. Geht die Kündigung dann so durch?

Zum Zeitpunkt der Eigenbedarfskündigung muss der Grund vorliegen.

Das hier am 1. 10. die Wohnung frei wird ändert nichts.

 wenn die Bedarfsperson ne eigene freie Wohnung beziehen kann.

Ist es keine Option für Euch in die andere Wohnung zu ziehen?

Wenn nein, fangt an, eine neue Bleibe zu suchen.

Antwort
von EdnaImmers, 22

Lasst Euch von einem Anwalt oder vom Mieterbund beraten.

Wieviel Wohnungen sind in dem dem Haus vermietet? 

Es leben die Eltern der Vermieterin ( Familie), der Bruder ( Familie)  und ihr dort. Vermutlich zählt die Familie keine Miete.

Ich weiß nur, dass es bei der Eigenbedarfskündigung wichtig ist wieviele Wohnungen im Haus vermietet sind.

Antwort
von herja, 36

Das wird ein Richter entscheiden müssen, aber vermutlich muss er die freiwerdende Wohnung zum 1. 10. beziehen.

Kommentar von EdnaImmers ,

und wenn die zum 1.10. freiwerdende Wohnung beiden gehört und wegen Scheidung verkauft werden muss? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten