Kündigung wärend Krankheit. Gilt das so?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ja, diese Kündigung ist rechtens. In der Probezeit darf ohne jegliche Begründung gekündigt werden. Der "übliche" Kündigungsschutz setzt erst nach der Probezeit ein.. Das ist auf der einen Seite nicht optimal für den Arbeitgeber, auf der anderen Seite würde jedoch auch dem Arbeitgeber freistehen ohne langes hin und her zu kündigen, wenn die Firma doch nicht so toll ist.. Dieses Mal geht dies leider zu deinen Lasten. 

ja, während der probezeit kannst du ohne angabe von gründen gekündigt werden.

In den ersten 6 Monaten eines Beschäftigungsverhältnisses greift das Kündigungsschutzgesetz nicht (das hat auch nichts mit der Probezeit zu tun) - daher kann auch recht einfach gekündigt werden - dazu bedarf es noch nicht einmal objektiver Gründe.

Entgegen einer weit verbreiteten Annahme, kann auch während einer laufenden AU gekündigt werden - wegen einer Krankheit kündigen ist dagegen nur unter gewissen Voraussetzungen möglich (aber eben erst nach 6 Monaten).

in der probezeit kann das so gemacht werden . du kannst gehen oder er kann dir kündigen ohne konsequenzen - dazu ist ja eine probezeit da

In der Probezeit kann man immer ohne Begründung gekündigt werden. Du musst dich schnellsten wenn du deine Kündigung bekommen hast, dich arbeitslos melden schon wegen der Krankenversicherung.

Krankheit schützt nicht vor Kündigung. Und gleich gar nicht in der Probezeit.

In der Probezeit kann fristgerecht ohne Begründung gekündigt werden.

Ja, gilt sie. Inder Probezeit darf ohne Angabe von Gründen gekündigt werden. Das ist hier ja auch schon geschrieben worden.

Tut mir leid für dich.

Ja sie gilt - während der Probezeit sowieso.

Ja, die gilt.

Tut mir leid.

Was möchtest Du wissen?