Kündigung während einer krank Schreibung, bekomm ich eine Lohnfortzahlung?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Arbeitslos melden kannst du dich nicht, so lange du arbeitsunfähig bist. Du stehst dem Arbeitsmarkt ja nicht uneingeschränkt zur Verfügung.

Dass du freiwillig wieder arbeiten gegangen bist, ist eventuell ein teurer Fehler. Für den Bezug von Krankengeld muss die Arbeitsunfähigkeit lückenlos bescheinigt sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bellaxl
13.09.2016, 22:16

Erstmal danke für die Antwort. 

Ich war ja gesund geschrieben, danach ( ca 2 Wochen später) wufde ich wieder krank geschrieben, hab auch schon post von der Krankenkasse bekommen auf welches Konto das Geld gehen soll. 

Aber das beantwortet meine frage ja nicht direkt weil wollte ja wissen was mit den 5 wochen ist von Kündigung erhalten bis zum Austritt, ob ich dann Lohnfortzahlung bekomme und was mit den urlaub ist von diesem Jahr.

0
Kommentar von Bellaxl
13.09.2016, 22:21

Und ich war nicht arbeiten weil mein damaliger arbeitgeber mir keine Aufgaben gegeben hat bzw keine Schichten.

0
Kommentar von Bellaxl
13.09.2016, 22:24

Warum hab ich dann für die letzte Juli Woche Lohnfortzahlung vom arbeitgeber bekommen? 

Was ist mit den urlaub von diesem Jahr? Weil theoretisch müsste der Arbeitgeber mir den doch aus zahlen oder lieg ich da falsch? 

0