*Kündigung während der Probezeit in der Ausbildung, Ausbildungsvergütung*?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Ausbildungsvergütung sollte ohne Probleme bezahlt werden.

Kleine Unternehmen stellen sich in solchen Angelegenheiten gerne mal quer, aber da die Vergütung nicht allzuhoch sein sollte sehe ich da keine Probleme.

Gegenfrage warum willst du denn jetzt schon Kündigen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xxLuCaS97xx
27.09.2016, 09:57

Danke für die Antwort, mein Chef ist der Ex Freund von meiner Mutter gewesen & seitdem die beiden nicht mehr zusammen sind ist es unerträglich dort geworden... um dies freundlich auszudrücken.

0

Die Ausbildungsvergütung steht dir für den Monat September zu, wenn du zum 30.09.kündigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dir steht eine Vergütung für jeden gearbeiteten Tag zu. Wenn du zum 27.09. kündigen würdest, hättest du immer noch einen Anspruch auf Lohn vom 01. - 27.09. Die geleistete Arbeit verfällt ja nicht, nur weil du kündigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du den ganzen Monat September gearbeitet hast und zum 30.09. aufhörst, dann steht dir die Vergütung für September noch zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

wenn du zum 30.09.2016 kündigst muss die Kündigung schriftlich verlaufen und du musst auch bis zum 30.09.2016 arbeiten, wenn du das so machst müsste dir nichts im Weg stehen.

Ich würde die Kündigung ein Tag vorher also am 29.09.16 oder am letzten Tag vorlegen damit der Arbeitgeber auch nichts zu meckern hat oder so.
Legs am besten am 30.09.2016 kurz bevor du Feierabend machst vor.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung