Frage von Lara8338, 52

Kündigung und Freistellung in Probezeit-kein Gehalt weil in den ersten 2 Wochen gekündigt?

Hallo zusammen, ich hatte meine Vorgeschichte schonmal niedergeschrieben. Kündigung am 3. Arbeitstag in der Probezeit, ich musste am 3. Arbeitstag zum Arzt, darauf kam ohne Gespräch per Einschreiben die Kündigung auf meine 1 wöchige Krankmeldung. Nun ist wohl für die Zeit der Krankschreibung innerhalb der ersten 4 Wochen nach Beginn eines Arbeitsverhältnisses die Krankenkasse für Zahlung (statt Lohnfortzahlung) zuständig. Was aber ist mit den restlichen 7 Tagen, für die mich der Arbeitgeber freigestellt hat bei Kündigung. Muss er für diese denn dann nicht zahlen? Vielen Dank für eure Hilfe!

Antwort
von Schokolinda, 25

wenn er dich freistellt, muss er trotzdem zahlen, so lange der vertrag gilt. das ist lohnfortzahlung bei annahmeverzicht und steht so im lohnfortzahlungsgesetz.

Antwort
von Chocominza, 25

Auf welchen Tag ist die Kuendigung schriftlich datiert/bezogen?Auf den 3.Tag der Arbeit?

Kommentar von Lara8338 ,

Der erste Tag (15.8.) war ein Feiertag, habe meine Arbeit am 16.8 daher angefangen. Am 18.8. bin ich zum Arzt und habe die Krankmeldung eingereicht. An diesem Tag ist auch die Kündigung ausgestellt. Mit Wirkung zum 1.9.16. Da ich nur bis 26.8. krank geschrieben war, müsste ich meiner Meinung nach die Tage bis 1.9. noch bezahlt bekommen. Er hat mich ja in der Kündigung freigestellt...

Kommentar von Chocominza ,

dann ist er eigentlich verpflichtet, es dir dann auch auszuzahlen.meist genuegt,wenn nach einer schriftlichen Anfrage nichts folgt, ein Anruf bei einem Anwalt fuer Arbeitsrecht ( nachfragen beim Anwalt auch wegen Kosten und Kostenhilfe  beim Arbeitsamt), der stellt einen Wisch aus, und dann geht es meist erstaunlich sehr fix und du solltest innerhalb 2Tagen das Geld drauf haben.

Antwort
von stubenkuecken, 32

Diese Tage zahlt der Arbeitgeber.

Kommentar von Lara8338 ,

Er hat sie wie bereits erwähnt nicht bezahlt sondern nur die 3 Tage an denen ich da war. Was nun?

Kommentar von stubenkuecken ,

...wie bereits erwähnt... habe ich in der Frage nicht entdeckt. Der Arbeitgeber muss die im Arbeitsvertrag genannte Kündigungsfrist einhalten. Fehlenden Lohn musst Du nachfordern.


Kommentar von Lara8338 ,

Entschuldige, wohl nicht erwähnt... Danke für deine Antwort! Ich überlege nur gerade ob er evtl dann die Zeit von 26.8. - 1.9. erst mit einer September Abrechnung zahlt und ich mich zu viele Gedanken machen. In der Lohnabrechnung von August steht jedoch "Unterbrechung ab 18.8." sodass ich eigentlich nicht damit rechne, dass er 26.8.-1.9. noch zahlt...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community