Frage von Skycloud1607, 7

Kündigung trotz auflagen die Erledigt worden sind?

Hab zurzeit stress mit meiner verpächterin, hab von der Mutter die den Garten verwaltet von der Tochter ein schreiben bekommen, wo ein paar Punkte vorhanden waren. Die kündigung sollte solang bestehn bleiben bis ich dich Punkte abgearbeitet habe, dies bin ich nachgekommen innerhalb 7 Tage nach erhalt des schreiben.

Und jetzt hab ich von der Tochter Grundstück Besitzerin die Kündig trotzdem erhalten. Mit einer Frist von 14 Tage. Einschreiben vom 28.10.2016 erhalten am 4.11.2016.

Was ist das jetzt erst bekommt mn von der Mutter die das Grundstück verwalten tut einen auflage mit kündigung und dann erledigt man das und bekommt trotzdem die Kündigung von der Tochter (Grundstückbesitzerin)

Ist die Kündigung den dann eigentlich wirksam wenn man alles gemacht hat und damit die Kündigung unwirksam ist?

Antwort
von Haekelmeister, 7

das kann man so nicht beantworten

man kann bei schwerwiegenden verstößen auch kündigen, obwohl du dich um schadenswiedergutmachung bemühst

man muss dir auch eigentlich nicht die möglichkeit dazu geben

14 tage ist für eine fristgerechte aber etwas kurz, das muss schon gründe einer fristlosen erfüllen

wenn du nicht lange mit der pacht im rückstand bist oder relativ schwerwiegende verstöße begangen hast, ist sie wahrscheinlich ungültg

aber das ist geraten, da keine infos

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten