Frage von Januar07, 40

Kündigung seitens des Arbeitgebers, welche Vorschriften müssen beachtet werden?

Ist es eigentlich noch immer so, daß in einer Kündugung der Hinweis stehen muß, daß sich der Arbeitnehmer umgehend nach Zugang der Kündigung beim Arbeitsamt als arbeitssuchend zu melden hat? Und welche Konsequenzen hätte ein Arbeitgeber zu befürchten, wenn er diesen Hinweis nicht in die Kündigung schreibt?

Antwort
von oppenriederhaus, 20

Dieser Hinweis soll nach der gesetzlichen Regelung zusammen mit der Kündigung erfolgen. Erfolgt der Hinweis nicht, macht sich der Arbeitgeber aber nicht schadenersatzpflichtig, die Kündigung wird aufgrund des Fehlens des Hinweises auch nicht unwirksam. Ein entsprechender Hinweis kann deshalb erfolgen, muss aber nicht (Rechtsprechung-Stand Mai 2013)

gefunden hier :

http://www.ra-wittig.de/ratgeber/ratgeber-arbeitsrecht/kuendigung/kuendigung-arb...

Antwort
von knaller99, 26

Der Arbeitgeber hat nix zu befürchten. Das weiß man doch so das man nach erhalt der Kündigung nach spätestens 3 Tagen sich Arbeitslos zu melden hat.

Antwort
von enderboyHD, 17

Das ist doch löblich *hust* dass er dich zum Arbeitsamt schickt... Wäre mir neu dass das drinstehen muss. Je nach Arbeit gibt's nicht mal einen Anspruch auf Arbeitslosengeld

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten