Frage von 123Jxrn, 68

Kündigung schreiben - Aufhebungsvertrag?

Hallo Ich will meine Ausbildung abbrechen, da es nicht mein Beruf ist. Ich bin in der Probezeit und habe schon mit meinem Arbeitgeber gesprochen. Er will nun einen Aufhebungsvertrag machen. Letztens hat er mich angerufen und meinte die IHK will es trotz Probezeit schriftlich haben, dass ich gehen will. Wie soll ich also meine Kündigung schreiben, der Arbeitgeber meint ein "Dreizeiler" per Email genügt damit er es weiterleiten kann. Soll ich ganz normale Kündigung schreiben ? oder wie kann ich erwähnen dass wir einen Aufhebungsvertrag abschließen wollen?

Antwort
von peterobm, 31

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/kuendigung-durch-den-azubi.html... ordentliche Kündigung

kannst das nehmen, setz deine Daten rein

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht & Kündigung, 21

Was wollt Ihr mit einem Aufhebungsvertrag? Das ist doch Blödsinn. Schreib eine Kündigung.

In der Probezeit des Ausbildungsverhältnisses kann von beiden Seiten ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist (also fristlos) gekündigt werden (§ 22 Abs. 1 Berufsbildungsgesetz).

Du schreibst z.B.: Sehr geehrter Herr .....(Chef), hiermit kündige ich mein Ausbildungsverhältnis während der Probezeit fristlos. Mit freundlichen Grüßen.....

Mehr braucht es nicht. Wenn Du noch Urlaubsanspruch hast, muss der AG Dir diesen auszahlen.

Kommentar von 123Jxrn ,

Das Ding ist halt: Die Probezeit ist am 31.10. abgelaufen ich war danach 1 Woche Krank geschrieben, also ist die Probezeit doch verlängert worden oder ? 

Er meint und das machen wir auch, einen Aufhebungsvertrag - Arbeitslosensperre ist egal für mich.

Es geht halt nur darum wenn die IHK diese Kündigung liest, ob man dann noch einen Aufhebungsvertrag abschließen kann. oder ob man diesen irgendwo in der Kündigung erwähnen muss.?

Kommentar von Hexle2 ,


Wenn die Probezeit bis zum 31. Oktober lief, ist sie nicht automatisch verlängert nur weil Du krank warst.

Kündigen kannst Du jetzt also nur noch mit der Frist von vier Wochen wenn Du die Ausbildung aufgeben willst oder Dich für eine andere Ausbildung entschieden hast (§ 22 Abs. 2 BBiG).

Wenn Du das Ausbildungsverhältnis früher beenden willst, muss in der Tat ein Aufhebungsvertrag geschlossen werden.

Ich verstehe nur nicht, warum Dein Chef diesen nicht selbst aufsetzt.

http://www.azubi-azubine.de/mein-recht-als-azubi/kuendigung-durch-den-azubi.html

 

 

Kommentar von 123Jxrn ,

Er will den ja aufsetzen nur er will auch bzw die IHK will noch irgendwie das schriftliche das ich gehe und ich weiß nicht wie ich das formulieren soll. Also bei einem Aufhebungsvertrag.

Kommentar von Hexle2 ,

Dann schick der IHK eine Kopie des Aufhebungsvertrags. Da steht doch alles drin was wichtig ist: Deine Daten und die des AG, Ausbildungsbeginn und zu welchem Datum das Ausbildungsverhältnis in beiderseitigem Einverständnis beendet wird.

Kommentar von 123Jxrn ,

Also doch nicht irgendein schreiben wie z,B blabla kündigen zum ...

Kommentar von Hexle2 ,

Ist doch völlig unnötig.

Alle Informationen stehen im Aufhebungsvertrag. Wenn "Cheffe" unbedingt will, schick der IHK eine Kopie und gut ist.

Warum sollte man sich hier denn unnötig Arbeit machen und alles "verkomplizieren"?

Antwort
von Gustavolo, 26

123

Entwurf:

"Auf Veranlassung von Herrn ... der Firma... wiederhole ich auch Ihnen gegenüber,  dass ich meine Ausbildung in der Firma... nicht fortsetzen werde. Herr ... , der eine Fotokopie dieses Schreibens erhält, hat  bereits zugestimmt."

Per Brief, rechtsverbindlich unterschrieben, fankiert und ab zur Post. Fotokopie an Herrn ..

Antwort
von newcomer, 17

irgendwie versteh ich deinen AG nicht denn in der Probezeit kannste auch ohne Aufhebungsvertrag von einem auf den anderen Tag kündigen und das wars

Antwort
von Lumpazi77, 15

Du schreibst:

Hiermit kündige ich zum nächstmöglichen Termin mein Ausbildungsverhältnis innerhalb der Probezeit, da der Ausbildungsberuf nicht für mich geeignet ist.

Antwort
von Biberchen, 12

Aufhebungsvertrag und Kündigung sind unterschiedliche Dinge! Beim Aufhebungsvertrag sind beide seiten mit einverstanden, eine Kündigung erfolgt von einer Seite.

Antwort
von libellenfee18, 15

Du kannst, wie er gesagt hat, eine Mail an ihm schreiben mit drei Zeilen das du kündigst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community