Frage von yakuza90, 46

Kündigung nach 2 Monate?

Ich arbeite mittlerweile 2 Monate in einer Leihfirma und habe mich gut in den Betrieb integriert. Nun fing ich mir einen Virus ein und mein Hausarzt meinte ich solle eine Woche zuhause bleiben, da ich auch mit Lebensmittel arbeite möchte ich keine Risiken eingehen. Habe ich nun zu befürchten, dass ich aufgrund meines Fehlens fristlos gekündigt werden kann??

Antwort
von Interesierter, 46

Eine fristlose Kündigung brauchst du nicht zu befürchten.

Allerdings denke ich, du bist noch in der Probezeit. In diesem Fall kann der Arbeitgeber mit einer Kündigungsfrist von 2 Wochen ordentlich und ohne Angabe von Gründen kündigen.

Die Sache ist schon einigermassen schwierig. Gerade im Lebensmittel-Gewerbe solltest du, wenn du krank bist, nicht arbeiten. Andererseits gibt es viele Arbeitgeber, die bei einer Krankmeldung in der Probezeit sofort die Kündigung schreiben.

Hier ist guter Rat wirklich teuer. Ich persönlich würde das Gespräch suchen und den Chef direkt auf das Thema ansprechen. Sag ihm, dass du einen Virus eingefangen hast und frag ihn, ob du damit zur Arbeit kommen sollst/kannst oder ob du zu hause bleiben sollst.

Antwort
von DesbaTop, 40

Wenn du noch in der Probezeit bist dann ja. Da braucht man nähmlich keinen Grund um dich zu kündigen. Andererseits müsste der Arbeitgeber ziemlich bescheuret sein, dich deswegen zu kündigen. Auf Grund einer Erkranken nicht mit Lebensmitteln arbeiten zu wollen ist sehr Vorbildlich und vorrausdenkend. Das sind eher Eigenschaften, die gegen eine Kündigung sprechen. Also keine Sorge :)

Antwort
von LonelyBrain, 34

Du kannst nicht aufgrund einer Krankheit einfach so gekündigt werden (vorausgesetzt du fehlst nicht unentschuldigt und bringst deinen AG das Attest fristgerecht)

Innerhalb der Probezeit sieht das ganze anders aus: hier muss der AG keinen Grund angeben und kann innerhalb 2 Wochen kündigen (andersrum natürlich auch)

Antwort
von Papayabaum, 31

Nein, das wäre gesetzwidrig und du könntest erfolgreich dagegen vorgehen. Mit Arztbestätigung ist das für die Firma zwar ärgerlich, aber kündigen können sie dich dafür nicht.

Gute BesserunG!

Kommentar von Interesierter ,

Nach 2 Monaten wird der Fragesteller noch in der Probezeit sein. Weiter greift nach 2 Monaten das Kündigungsschutzgesetz nicht.

Das heisst, der Fragesteller kann sehr wohl jederzeit gekündigt werden.

Kommentar von Papayabaum ,

Sie hat nichts von einer Probearbeitszeit gesagt, aber ja, falls sie in der Probearbeitszeit ist, muss sie auf einen Chef hoffen, der Verstand und Menschlichkeit besitzt. Aber auch das sollte im Normalfall mit Arztbestätigung kein Problem sein und Verständnis seitens der Firma hervorrufen.

Antwort
von Bushwick, 26

Du erklärst deinen Chef das du eine Grippe hast und die Vollständig auskurieren sollst. Easy.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community