Frage von Zuendie,

Kündigung Mitverhältnis - teilmöbliert

Ich habe 5 Monate in einer WG zur Untermiete gewohnt. Wir hatten keinen schriftlichen Vertrag und lediglich über die Benutzung des Wohnraums und die Höhe der Miete, sowie was ich benutzen darf gesprochen. Ich bin davon ausgegangen, da wir keinen Vertrag haben, dass ich keine Kündigungsfrist sowie keine Zahlungspflicht habe. Ich habe meine monatliche Miete Bar an meinen Vermieter gegeben. Hier besteht also auch kein Nachweis über Zahlungsfluss. Hat er überhaupt das Recht auf weitere Miete zu bestehen?

Mein Zimmer (18 qm) waren mit einem Kleiderschrank und einem TV ausgestattet. Den Rest (Bett, Stuhl, Beistellschrank) habe ich hinzugefügt. Mein Zimmer befand sich in der Wohnung meines Vermieters. Die Küche, das Bad sowie das Wohnzimmer waren völlig von meinem Vermieter ausgestattet und ich habe alles mitbenutzt. Besteht in diesem Fall die Möglichkeit das Zimmer mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen zum Monatsende zu kündigen. Also gilt mein WG-Zimmer als möbliertes (teilmöbliertes Zimmer) und greift deswegen die verkürzte Kündigungsfrist?

Ich wohne seit dem 1.5. schon in meiner neuen Wohnung und nun besteht mein Vermieter (Hauptmieter der Wohnung) auf 3 volle Monatsmieten (+Nebenkosten). Darf er bei Fortzahlung der Miete überhaupt die Nebenkosten verlangen? Ich möchte natürlich nicht doppelt Miete zahlen.

 

Vielen Dank im Voraus für die Antwort.

Antwort von Nemisis2010,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Die verkürzte Kündigungsfrist von 14 Tagen greift hier (siehe Erklärung von @Anitari) nicht.

Du wirst die 3 mon. Kündigungsfrist einhalten müssen. Eine schriftliche Kündigung ist jedoch jetzt erst (da der 3. Werktag im Mai bereits vorbei ist)  frühestens zum 31.8.2011 möglich. Allerdings muß das Kündigungsschreiben bis zum 3.6.2011 dem Vermieter zugestellt worden sein.

Antwort von anitari,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich bin davon ausgegangen, da wir keinen Vertrag haben, dass ich keine Kündigungsfrist sowie keine Zahlungspflicht habe.

Da irrst Du leider. Auch mündliche Mietverträge sind gültig. Gekündigt werden müssen sie aber schriftlich.

Du berufst Dich sicher auf den § 573c Abs. 2 des BGB. Wonach Wohnraum gemäß § 549 Abs. 2 Nr. 2 mit einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende gekündigt werden kann.

Dort heißt aber

...und den der Vermieter überwiegend mit Einrichtungsgegenständen auszustatten hat ...

Ein Kleiderschrank und ein TV ist jedoch nicht überwiegend. Die meisten Möbel hast Du selbst mitgebracht. Ergo ist der Wohnraum als unmöbliert anzusehen. Und da greift § 573c Abs. 1

Im Klartext Kündigungsfrist 3 Monate zum Monatsende.

Das die Räume die Du mtbenutzen durftest komplett von Vermieter ausgestattet sind spielt hier keine Rolle.

Wenn die Zahlung von Nebenkosten nicht vereinbart wurde mußtest und mußt Du auch keine zahlen.

 

Kommentar von Nemisis2010,

genau so ist es ! D.H. -:)

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community