Frage von Thunderbike, 52

Kündigung mit Kindern?

Hallo,

Mitte 2013 bezog ich mit meinen 3 Kindern ( 9/13/14 Jahren ) eine 4 Zimmerwohnung. Nun hat er mit gesagt das er mir im nächsten Jahr Kündigen möchte wegen Eigenbedarf. Seine Tochter Wohnt im Erdgeschoss in einer kleinen Wohnung. Nun hat sie seit einem Jahr einen neuen Partner und möchte sich vergrößern und eine Familie gründen. Hätte ich dies vor zweieinhalb Jahren gewusst hätte ich diese Wohnung nie genommen da wegen Dach Schrägen ich alle Möbel neu kaufen musste und auch eine neue Küche da keine in der Wohnung war. Meine Kinder haben hier neue Freunde gefunden und gehen jetzt auch in drei verschiedene Schulen. Für mich kam diese Nachricht völlig überraschend da bei Abschluss von Eigenbedarf nie die Rede war auch habe ich keinen Zeitmietvertrag unterschrieben sondern einen ganz normalen. Was soll ich nun unternehmen, ich weiß nicht wie es weitergehen soll.

Vielen Dank für eure Antworten

Antwort
von Interesierter, 44

Eine etwaige Kündigung wegen Eigenbedarf muss nicht Jahre im Voraus angekündigt werden. Es reicht, wenn tatsächlich Eigenbedarf vorliegt und die Kündigungsfrist eingehalten wird. 

Die Anschaffungen und Ausgaben, die du getätigt hast, wirst du nicht einfordern können. 

Letztlich kannst du entweder gegen die Kündigung, wenn sie denn kommt, gerichtlich zu Felde ziehen oder dir eine neue Wohnung suchen. 

Ob die Kündigung Bestand haben wird, ist schwer zu sagen. Wenn es um die Tochter geht, die nun eine Partnerschaft eingegangen ist und mit ihrem Partner zusammenziehen will, würde ich sagen, dass du eher schlechte Karten hast. 

Das Risiko einer Eigenbedarfskündigung hast du immer, wenn du von einer Privatperson mietest. Das kannst du nur umgehen, wenn dein Vermieter eine Gesellschaft oder Genossenschaft ist oder du gleich auf Eigentum umsattelst, was auf lange Sicht eh die günstigere Alternative sein dürfte. 

Antwort
von anitari, 46

Für mich kam diese Nachricht völlig überraschend da bei Abschluss von Eigenbedarf nie die Rede war

Damit muß man immer rechnen wenn man Wohnraum von privat mietet.

Was soll ich nun unternehmen, 

So lange Du keine schriftliche Kündigung hast, außer schon mal anfangen nach einer passenden Wohnung zu suchen, nichts.

Antwort
von turnmami, 52

Suche dir eine passende Wohnung in der Nähe. Wo steht denn, dass man keinem Mieter mit Kindern kündigen darf? Mit der Begründung Eigenbedarf kann dir schon gekündigt werden. Wenn dein Vermieter die Kündigungsfristen einhält, hast du keine Chance die Wohnung zu behalten.

Antwort
von RobertLiebling, 33

auch habe ich keinen Zeitmietvertrag unterschrieben sondern einen ganz normalen.

... der - wie jeder andere Vertrag auch - von beiden Seiten gekündigt werden kann.

Sei doch froh, dass der Vermieter schon so frühzeitig Bescheid gibt, sodass Du genug Zeit hast, Dich nach einer neuen Wohnung umzusehen.

Eine "Sozialauswahl" muss der Vermieter nicht vornehmen.

Meine Kinder haben hier neue Freunde gefunden und gehen jetzt auch in drei verschiedene Schulen.

Deswegen musst Du ja nicht den Ort bzw. die Stadt verlassen. Manchmal wird auch in unmittelbarer Nachbarschaft "demnächst" eine Wohnung frei.

Antwort
von albatros, 34

Einfach erst mal abwarten. Was der V. jetzt möchte, noch dazu in weiter Zukunft, kann sich bis dahin mehrmals ändern. Also nicht wuschig werden. Was Kinder heute wollen, kann morgen ganz anders sein. Schon ein Arbeitsplatz in der Fremde kann dazu führen, dass der Eigenbedarf wegfällt. Möglicherweise ist das auch nur Wunschdenken des Papas für seine geliebte Tochter.

Antwort
von Nemesis900, 48

2 Möglichkeiten. Entweder abwarten das ganze anfechten und sich auf einen Rechtsstreit einstellen der teilweise Jahre dauern kann (in dieser Zeit kannst du auch weiter in der Weiter in der Wohnung bleiben). Oder was sicherlich die einfachere Variante wäre, eine andere Wohnung suchen.

Antwort
von nordman48, 36

Im Mietvertrag stehen auch Kündigungsfristen drin. Wird das alles eingehalten, ist eine Kündigung schon rechtens.

Antwort
von oxygenium, 38

das ist vom Vermieter  leider rechtend und er darf das auch.

Er muss aber auch beweisen (als Nachweis! wenn es sein muss über einen Rechtsanwalt)  das es wegen Eigenbedarf ist.

Sollte sich das als Falsch heraus stellen, kann es für ihn richtig Ärger geben.

Also sich dann ruhig einen Rechtsanwlt an die Seite holen.

Antwort
von loewenherz2, 36

wenn man Sicherheit will muß man ne Wohnung eben kaufen

würdest du Rücksicht auf deinen Vermieter nehmen, wenn  dir ein Wohnungswechsel Vorteile bringt

also verlang nicht mehr als du zu geben bereit bist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten