Kündigung meines Dsl Vertrag bei 1&1 aufgrund viel zu niedriger Bandbreite (langer Text)?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nochmal eine außerordentliche Kündigung mit Fristsetzung von 14 Tagen schicken. Um Bestätigung bitten. Das Einschreiben kannst du dir sparen, einfach nur mal durchfaxen. Einen Versuch ist das auf jeden Fall wert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hab auch Probleme mit 1&1 ! Der Techniker, der uns für das Internet freischalten sollte, kam erst beim DRITTEN Termin, ohne sich vorher bei den anderen Terminen abzumelden geschweige denn zu entschuldigen. Hauptsache die haben ihr Geld direkt abgebucht obwohl noch garkein Internet da war. Jetzt haben wir endlich Internet, aber viel zu langsam. Wir haben ein Vertrag mit 50000er Leitung, ankommen tun aber bei jedem Test nur 22000 ! Also nicht mal die Hälfte... Du bist wohl nicht allein mit deinen Problem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von asdundab
09.03.2016, 20:51

Und schau auch nochmal in den Vertrag, ob da nicht eine Mindestbandbreite (üblicherweise >6000 kBit/s) steht.

0

Das Urteil, dass Du ansprichst betrifft Fälle in denen Kunden vom Provider ein teurerer Vertrag untergejubelt wurde als nötig.

Beispiel - der Provider hat zwei Tarife:

6000

16000

In dem Gebiet in dem Du wohnst sind technisch nur 6000 möglich, aber der Kundenberater schiebt dir den teureren Tarif "bis zu 16000" unter. In diesem Fall hättest Du das Recht in den günstigeren Tarif zu wechseln.

Aber das ist sichern nicht das was Du willst, denn dann würde sich eventuell die Laufzeit noch mal verlängern.

Am besten wartest Du jetzt ab bis der Vertrag ausgelaufen ist und gehst dann zur Telekom oder UnityMedia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?