Frage von Jimbo136, 107

Kündigung meiner fondsgebundenen Lebensversicherung "DWS Top 50 Welt, Pro und Contra?

Hallo,

ich habe die oben genannte LV, welche auf mich läuft, jedoch die Beiträge noch von meinem Vater gezahlt werden. Abgeschlossen wurde die LV im Nov. 1999. Ich möchte diese LV nun beenden, da ich keine großen Gewinne/Zuwächse in dieser Absicherung sehe. Zudem möchte ich auf den direkten Aktienhandel in Zukunft setze, da ich der Meinung bin, das die Fondsmanager auch nicht immer richtig liegen können, jedoch die Werbung die Verluste gekonnt kaschiert. Was muss nun in die Kündigung hinein (ähnlich Kündigung Mobilfunk-Vertrag? Wer unterschreibt was? Gibt es ein Schreiben vorgefertigt?) und wie sind die Chancen für meinen Vater die eingezahlten Beiträge wieder zu erhalten?

Vielen Dank für Eure Antworten

Beste Grüße

Jiimbo

Antwort
von RudiRatlos67, 96

Um eine Aussage über Deine Absicherung zu treffen fehlen so gut wie alle Details, z.B. Gibt es neben der Fondsanlage Garantien in der Police, was ist versichert, Berufs- oder Erwerbsfähigkeit, Tod oder andere Risiken, welche Fonds sind gewählt und lassen sich die Fonds evtl. Kostenlos wechseln, fließt das gesamte Kapital in Fonds oder ist ein Teil zu damals üblichen 4,5 % angelegt, wie hoch sind die Risikogewinne und und und. Wichtig für Dich zu wissen, wenn Du selbst Aktien handeln willst, weißt Du auch das die Werbung die Fonds niemals schön rechnen kann und das die allgemein beste Zeit sich von Fonds zu trennen der Monat März und April in guten Jahren ist.. Außerdem sind alle Gewinne aus dieser Versicherung steuerfrei, sowas gibt es seit 2005 nicht mehr. Also bevor Du den Vertrag und die Vorteile daraus in den Ofen schiebst solltest Du einen oder auch mehrere ehrliche Fachleute darauf sehen lassen um Dir ein genaues Bild machen zu können ob der Vertrag wirklich so schlecht ist wie Du vermutest. Kündigen kannst Du den Vertrag nur einmal..

Antwort
von DerHans, 107

Die eingezahlten Beiträge haben mit dem aktuellen Fonds-Wert wenig zu tun. Außerdem hat der Versicherer Kosten gehabt und das Todesfallrisiko gedeckt.

Bevor ihr eine Kündigung aussprecht, solltet ihr erst einmal feststellen, wie hoch der Wert der Police z. Zt. ist.

Kommentar von Jimbo136 ,

Vielen Dank für Ihre Antwort. In der letzten Aufstellung sind die Anteile und deren Werte aufgetragen, diesen Monat sollte eine Neue kommen. Wenn ich die Werte multipliziere und bei durchschnittlichen 30 Euro pro Monat über 15 Jahre, sollte ein kleines Plus dabei heraus kommen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community