Frage von Lena1007, 30

Kündigung des Fitnessvertrages wegen Krankheit?

Guten Abend, ich habe letztes Jahr einen Vertrag im neu eröffnetem Fitnessstudio abgeschlossen. Die Vertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Allerdings hat sich mein Asthma in den letzten Monaten sehr verschlechtert und die Räumlichkeiten des Fitnessstudios sind wenig belüftet. Nach zweimaligen Asthmaanfällen mit Krankenhausbesuchen war ich bei meinem Hausarzt, der mir ein Attest ausstellte was die Fitnessstudionutzung nicht empfiehlt. Nun meine Frage; reicht dieses Attest aus um den Vertrag wegen Sonderkündigungsrecht zu beenden oder muss es ein ausführliches Attest mit Gründen geben?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Nico63AMG, 16

Du brauchst eine Bescheinigung in der steht dass du keinen Sport mehr machen kannst. Nennt sich dann das außerordentliche Kündigungsrecht. Bitte deinen Hausarzt darum.

Antwort
von wilees, 16

Wenn er Dir lediglich rät nicht mehr ins Studio zu gehen, so ist dies nur ein Rat aber kein Verbot und darauf wird sich das Fitnessstudio wahrscheinlich auch nicht einlassen.

Antwort
von KaeteK, 7

Du solltest dein Asthma gut einstellen lassen und ein bisschen Geduld haben. Sport ist jetzt wichtig für dich. Wenn es dann wirklich nicht besser wird, dann sprich mit dem Inhaber des Sportstudios, aber ich kann dir nicht garantieren, dass er dich aus dem Vertrag entlässt, denn er weiß ja auch, dass Sport bei Asthma nur positiv ist. lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community