Frage von Karinalovepeace, 59

Kündigung des Fitnessstudios wegen Umzug: Gilt trotz BGH Urteil mein alter Vertrag mit dem das möglich war?

Antwort
von kevin1905, 16

Wenn das Fitnessstudio dir im Vertrag / den AGB ein Sonderkündigungsrecht für den Fall eines Umzugs eingeräumt hat, gilt dieses als vereinbart und du kannst dich darauf berufen.

In dem BGH-Fall ging es um den genau umgekehrten Fall, nämlich ob auch ohne vertragliche Einräumung ein generelles Sonderkündigungsrecht bei Umzügen gilt. Der BGH hat dies verneint.

Antwort
von Mikkey, 13

Wenn der Vertrag eine solche Kündigungsmöglichkeit vorsieht, dann gilt die auch. Der BGH hat das Recht zur Kündigung bei nicht vorhandener vertraglichen Regelung verneint.

Antwort
von wilees, 31

Wenn Du entsprechend Deinem Vertrag eine andere ( für Dich günstigere ) Kündigungsmöglichkeit vereinbart hast, dann gilt diese.

Antwort
von peterobm, 37

was bedeutet älterer Vertrag?  hast du einen neuen Vertrag abgeschlossen? dann hat dieser Gültigkeit

Umzug kommt immer auf die Entfernung an und ob es in deiner neuen Heimat ein selbiges Studio gibt

Kommentar von Karinalovepeace ,

ich habe einen einzigen vertrag, in dem der umzug als Kündigungsgrund rechtens ist. allerdings hat der bgh vor kurzem beschlossen, dass ein umzug nicht mehr als grund für eine Kündigung ausreicht. ist also das urteil rechtens oder der vertrag zwischen dem fitnessstudio und mir? das fitnessstudio hat die Kündigung wegen des Umzugs abgelehnt, aber eigentlich gilt doch der vor dem urteil abgeschlossene (einzige) vertrag oder?

Kommentar von peterobm ,

wie wärs mit der Beantwortung der 2 Fragen? wie weit der Umzug gibt es ein selbiges Studio dort?

Kommentar von Karinalovepeace ,

sonst hätte ich die frage kaum gestellt. nein und mehr als 100 km

Kommentar von peterobm ,

du kannst kündigen aber erst zum Ablauf des Vertrages: habe ich mir mal kurz durchgelesen http://www.focus.de/finanzen/recht/bgh-verneint-kuendigungsrecht-so-kommen-sie-a...

Kommentar von DerHans ,

BGH Urteil ist höchst richterliche Entscheidung.

Meistens liegt der Kündigungswunsch ja eigentlich ganz wo anders.

Du brauchst ja auch nicht zum Training fahren, wenn es dir zu weit ist. Du musst nur deinen Beitrag zahlen.

Kommentar von Karinalovepeace ,

das ist der kündigungswunsch, aber darum geht es hier nicht. ich zahle aber nicht Ewigkeiten einen hohen beitrag für etwas, was eigentlich mein gutes recht ist laut vertrag. bgh ist die höchstrichterliche Entscheidung, aber ein bindender nicht veränderter vertrag ist in dem fall meines erachtens entscheidender

Antwort
von Brunnenwasser, 22

Ich kenne das Urteil nicht, jedoch sollte in Deinem Vertrag eine entsprechende Klausel alles regeln. Üblich sind 4 Wochen zum Monatsende, wenn Du weiter als 50 Kilometer wegziehst.

Antwort
von Nico0363, 28

Das kam diese Wiche bei Lenzen klärt auf XD
Wenn du weiter als 40km weg ziehst, und wenn es in deinem neuen Ort kein Fitnessstudio (sollte es eine Kette sein) gibt, kannst du kündigen (sollte nichts Anderes in deinem Vertrag stehen).

Kommentar von Karinalovepeace ,

eigentlich geht das laut bgh nicht mehr und wenn man das mal googelt, dann zieht wohl ein umzug laut urteil nicht mehr als Kündigungsgrund... das war lange so, ist aber wohl nicht mehr so. nur bei mir steht das noch in meinem vertrag, der ja eigentlich mehr rechtens ist als das urteil oder?

Kommentar von Nico0363 ,

Ich denke es gilt noch, wenn es im Vertrag steht.
Und dass das aufgehoben wurde, beweist ja, dass Lenßen und seine Sendung nur totaler Mi*t sind.
😂
Schönen Abend noch.

Kommentar von Karinalovepeace ,

mmh, ja die wurde vielleicht schon vor längerer zeit gedreht oder so :D Dankeschön und gleichfalls!

Kommentar von kevin1905 ,

Da irrt Herr Lenzen aber bzw. der Beitrag ist älter, denn der BGH hatte zu dieser Thematik ein anders lautendes Urteil gesprochen.

XII ZR 62/15.

Steht in den AGB oder dem Vertrag nichts von Sonderkündigungsrecht bei Umzug, gibt es auch keins.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community