Frage von sunny2931, 49

Kündigung des befristeten Arbeitsvertrages durch AN - was bedeutet das?

In einem befristeten Arbeitsvertrag steht unter dem Punkt Kündigung: Eine ordentliche Kündigung ist vor Beginn des Arbeitsverhältnisses ausgeschlossen. Darüber hinaus ist die Kündigung des Arbeitsverhältnisses von jeder der Parteien mit einer Frist von vier Wochen zum Ende des Kalendermonats zulässig. Heißt das jetzt, dass der Arbeitnehmer während des Arbeitsverhältnisses jeder Zeit unter Einhaltung von 4 Wochen kündigen kann?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Akecheta, 49

Die Antwort schreibst doch selbst. 4 Wochen Kündigungsfrist zum Ende eines Kalendermonats. Wolltest also heute kündigen, wäre der erstmögliche Kündigungstermin zum 31.12.2015 möglich, weil es keine 4 Wochen mehr  bis zum 30.11.2015 sind. Unter der Voraussetzung, die Klausel im Vertrag ist rechtsgültig.

Antwort
von baumuc, 5

Ja, er kann fristgemäß kündigen - ebenso wie Du!

Ist völlig korrekt. 

Antwort
von ThomasAral, 34

ja --- ordentliche heißt dabei dann, dass in den ersten 6 monaten nicht wie normal 2 wochen, sondern 4 wochen benötigt werden.

ist natürlich missverständlich in juristendeutsch geschrieben, das wort "Darüberhinaus" stört. Es müsste heißen:  statt oder anstelle der ordentlichen Kündigung ...

Antwort
von morgenlaender, 36

Ja, wenn man eine Arbeit hat, kann man jeder Zeit kündigen, mit der Einhaltung der Kündigungsfrist.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community