Frage von Tecna00, 50

Kündigung des Ausbildungsvertrags vor Beginn?

Ich habe meine Kündigung der Ausbildung am 03.07 geschrieben und am 04.07 per Einschreiben versendet. Nun hab ich bis jetzt noch keine Antwort erhalten, ob die Dame die Kündigung bekommen hat oder nicht. Soll ich das jetzt einfach so stehen lassen oder ihr eine Email schicken und nachfragen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DeadlyHope, 30

Hey, 

also wenn du wirklich sicher gehen willst kannst du dort auch anrufen aber ansonsten hast du das Recht in der Probezeit ohne Angaben von Gründen zu kündigen. 

Grüße

Kommentar von Tecna00 ,

hätte erst am 1 September angefangen. aber habe ja 2 Monate davor gekündigt

Kommentar von DeadlyHope ,

Das Recht gilt auch vor Ausbildungsbeginn

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Kündigung, 30

Wenn Du fristgerecht gekündigt hast, brauchst Du keine "Kündigungsbestätigung". Sie ist auch ohne Rückmeldung wirksam.

Hast Du per Einwurfeinschreiben gekündigt?

Kommentar von Tecna00 ,

wenn du mit "Einwurfschreiben" per Einschreiben meinst, dann ja :)

Kommentar von Tecna00 ,

also wenn sie dem Brief bekommt, muss sie unterschreiben, dass sie ihn erhalten hat

Kommentar von Hexle2 ,

Dann war es ein Einschreiben mit Rückschein.

Wenn der Brief zugegangen ist, musst Du eine Karte mit der Unterschrift zurück bekommen, die Du ja anscheinend nicht erhalten hast.

Bei einem "Einwurfeinschreiben" muss der Empfänger nicht unterschreiben. Hier bestätigt der Postbote dass der Brief im Briefkasten eingeworfen oder von ihm abgegeben wurde und die Kündigung gilt als zugegangen. Das ist sehr viel sicherer als die Rückschein-Variante.

Kommentar von Tecna00 ,

ja aber sie muss ja unterschreiben dass sie ihn erhalten hat. wenn die Post es nicht hinkriegt den brief zu zustellen, ist dass ja nicht mein Problem. ich hab den Zettel wo des mit dem Einschreiben draufsteht und die Kündigung hab ich auch mehrmals ausgedruckt

Kommentar von Hexle2 ,

Wenn das Einschreiben nicht abgegeben werden kann und auch nicht auf der Post abgeholt wird, ist das weder das Problem der Post noch des Ausbildungsbetriebs sondern Deines.

Die Kündigung gilt erst dann als zugestellt, wenn der Empfänger den Brief erhalten hat, sprich zugestellt und auf dem Rückschein bestätigt oder auf der Post abgeholt wurde.

Daher wird ja immer geraten eine Kündigung selbst abzugeben, den Gerichtsvollzieher zu schicken oder ein Einwurfeinschreiben zu nehmen. Einschreiben mit Rückschein ist eine unsichere Variante.

Da solltest Du wirklich mal anrufen und nachfragen.

Kommentar von wurzlsepp668 ,

du hast die Kündigung mehrmals ausgedruckt ?

schön ......

ich hatte mal einen Fall, wo mir jemand mehrmals Unterlagen vorgelegt haben wollte .... die Briefe dazu waren ausgedruckt ..... aber nicht abgeschickt ....

Antwort
von Tecna00, 29

Hab die Sendungsverfolgung mal angeschaut. Dort stand dass der Brief am 05.07 im Logistikzentrum verarbeitet wurde

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community