Kündigung bei Filiago, jetzt soll ich 499€ zahlen, weil ich nicht die Umfangfreiche Hardware zurück schickte, ist das Rechtens?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn es Eigentum der Firma ist, musst Du es auch zurückgeben.

Nur wie sollte ich es schicken, für den Spiegel alleine bräuchte ein riesen Paket (gibt es nicht)?

Es muss ja auch irgendwie geliefert worden sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso wartest du denn solange? Am 14.01 hätte man alles ganz einfach klären können "holt euren Kram selbst ab", das geht 2Monate später natürlich nicht mehr. Ich würde Anrufen sagen du hast es vergessen und schickst es heute noch los es kommt nächst woche an.

Und ja solche Pakete gibt es, wenn nicht bastel es dir aus kleineren Paketen zusammen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist doch klar, daß die ihr Eigentum zurück wollen. Warum gibst du es nicht zurück? Die Sachen hast du ja auch bekommen. So lange die Garantie oder ein Vertrag läuft, hebt man die Verpackungen auf.

Du kannst es auch von einer Spedition verpacken und versenden lassen.

Ist doch klar, daß du entweder zurückgibst, oder bezahlst. Ich frag mich, WAS man da noch helfen soll

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Die Hardware von der Firma über den Zeitraum des Vertrages zur Verfügung gestellt wurde, gehört sie der Firma.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gemäß Paragraph 546 BGB ist der Mieter in der Rückgabepflicht. Wie du die Schüssel zu denen bekommst, ist nun allein dein Problem...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?