Kündigung bei einer Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Solange du noch nicht unterschrieben hast, musst du es auch nicht.

Sobald die Unterschrift da ist kannst du bei den meisten Firmen oft trotzdem noch absagen. 

Allgemein gibt es in der ersten Zeit (Maximal 4 Monate) die sogenannte Probezeit. Hier kannst sowohl du als auch dein Arbeitgebenr fristlos und ohne Begründung kündigen. Danach gibt es andere Regeln, die lernt man meistens aber direkt innerhalb der Probezeit in der Berufsschule schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst innerhalb der Probezeit täglich kündigen. Das geht sogar Fristlos ohne Begründung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sollte es während deiner Probezeit sein, dann hier:

Die Kündigung muss schriftlich erfolgen. Sie muss dem Kündigungsempfänger noch vor Ende der Probezeit zugegangen sein.Kündigt der minderjährige Auszubildende, so benötigt er die vorherige Einwilligung des gesetzlichen Vertreters. Kündigt der Betrieb einem minderjährigem Auszubildenden, so muss die Kündigungserklärung gegenüber dem gesetzlichen Vertreter abgegeben werden.Die Kündigung während der Probezeit führt grundsätzlich nicht zu Schadenersatzansprüchen.Auch die Kündigung während der Probezeit darf nicht gegen ein gesetzliches Verbot verstoßen, z.B. gegen den besonderen Kündigungsschutz nach dem Mutterschutzgesetz, im Erziehungsurlaub, etc.

Quelle: http://www.hannover.ihk.de/ausbildung-weiterbildung/ausbildung/ausbildungsinfos/konflikte0/kuendigung-von-ausbildungsverhaeltnissen.html

Das bedeutet, in der Probezeit sollte es für dich kein Problem sein zu kündigen, da es vielleicht nicht dein Beruf ist oder auch andere Gründe welche dich dazu bewegen.

Nach der Probezeit kannst du nur noch aus einem triftigen bzw. wichtigen Grund kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zu 3 Monate (oder so, innerhalb der Probezeit auf jeden Fall) nach Ausbildungsbeginn kann der Ausbildungsvertrag von beiden Seiten ohne Kündigungsfrist beendet werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also solange du den Vertrag noch nicht unterschrieben hast, musst du auch nicht kündigen, sondern einfach nicht mehr unterschreiben.

Falls es dir nach der Unterschrift auffällt, dass du die Ausbildung nicht machen möchtest, aus welchem Grund auch immer kannst du vor Beginn der Ausbildung bzw. in der Probezeit ohne einen Grund zu nennen kündigen. Wie lange deine Probezeit geht, steht in deinem Vertrag, das kann immer unterschiedlich sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung