Frage von Laila3333, 85

Kündigung bei der Bank. Was soll das?

Hallo zusammen,

ich bin/war bei einer Onlinebank. Das Konto habe ich vor ca. 10 Jahren eröffnet. Da ich es aber seit einigen Jahren nicht mehr nutze, habe ich im alten Jahr meine Kündigung sowie die dazugehörigen Karten dorthin geschckt.

Nun habe ich folgende Antwort dazu erhalten. Wir bedauern Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir diese nicht ausführen können, da die Unterschrift auf der Kündigung erheblich von der uns vorliegenden Unterschriftsprobe abweicht. Wir bitten Sie daher, uns Ihre Kündigung erneut zukommen zu lassen. Ihre Unterschrift muss mit der auf dem Kontoantrag übereinstimmen.

Ist doch klar dass sich die Unterschrift im laufe der Jahre verändert und ich werde jetzt sicherlich nicht anfangen rumzuprobieren mit welcher Unterschrift sie nun meine Kündigung akzeptieren.

Was sagt ihr dazu?

Vg Laila

Antwort
von Fotografin1958, 46

Es gibt die Möglichkeit, Identität und Unterschrift durch einen Notar beglaubigen zu lassen (kostet allerdings eine Kleinigkeit). Erkundige Dich beim Kreditinstitut, ob diese so etwas akzeptieren würden.

Falls die Bank nicht darauf eingeht, wende Dich bitte an die Verbraucherzen-trale.

Antwort
von SeniorPatata, 31

Unterschrift sowie deine Papiere notariell Beglaubigen zulassen und der Bank zuzuschicken sollte ausreichen. Falls nicht kannst du auch den Anwalt einschalten, du bezahlst ihn/sie ja schließlich um deine komplizierteren Probleme zu bewältigen.

Antwort
von rosti, 37

schick eine Kopie deines Ausweises dorthin, Du musstest ja einmal per Nachweis das Konto eröffnen. Das wurde ja auch mit dem Ausweis geprüft

Antwort
von Jewi14, 17

Dann muss aber deine Unterschrift sich ganz massiv verändert haben. Anders kann ich es mir nicht erklären. Wie schon geschrieben, sende eine Kopie deines Ausweises mit.

Antwort
von frodobeutlin100, 14

schau mal nach wie man sich bei dieser Bank indentifizieren muss, wenn man ein Konto eröffnet

z.B. mit Post Ident oder durch den neuen Personalausweis ...

es ist doch richtig, dass man überprüft, ob das alles seine richtigkeit hat - oder wolltest Du dass das Geld an irgendwen ausgezahlt wird, der Deine Papiere geklaut hat?

Antwort
von webya, 16

Mache eine Kopie von deinem Ausweis und schicke die mit. Die Bank macht das aus Sicherheitsgründen. 

Antwort
von grubenschmalz, 22

Ist nachvollziehbar und richtig. Schick noch mal mit Kopie vom Ausweis.

Antwort
von xitus123, 42

Ich glaub die hatten kein Bock deine Kündigung zu verarbeiten , oder die meinen es wirklich ernst :D dies ist aber sehr unwahrscheinlich . Ruf mal an oder geh hin ,da gibt es keine weitere Lösung .
Hoffe konnte bißchen helfen :)

Antwort
von Liebeskummer661, 42

Hahahahahahah da gebe ich dir recht musst du persönlich dann dahin gehen und dein Ausweis vorlegen dann klappt das schon. 

Kommentar von Laila3333 ,

Wie du vll gelesen hast ist das eine OnlineBank, da gibts keine Schalter!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten