Frage von 289xx, 40

Kündigung Ausbildungsverhältnis im besonderen Fall?

Ich habe folgendes Problem.. ich habe vor einer Woche meine Abschlussprüfung zur Verkäuferin ( 2 Lehrjahre ) abgelegt. Vor ca. 4 Monaten habe ich meinen Vertrag für das 3 Lehrjahr zur Einzelhandelskauffrau unterschrieben. Das ganze war schön und gut jedoch läuft es schon seit längerem den Bach runter in diesem Betrieb und ich hatte mich schon vor meiner Vertragsunterzeichnung in anderen Bereichen beworben. Jetzt habe ich etwas passendes ( mehr Lohn etc. ) gefunden und würde lieber in diesen Beruf einsteigen. Meine Frage: Kann ich meinen unterzeichneten Vertrag jetzt wieder kündigen/wiederrufen und die ausbildung mit erhalt meiner Prüfungsergebnisse beenden? Theoretisch hätte ich mit dem neuen Vertrag ja schließlich auch eine neue Probezeit in der ich kündigen kann oder nicht? 🤔

Antwort
von Carlystern, 22

Da du nur ein Erweiterungsvertrag für ein Jahr hast im selben Betrieb, hast du womöglich keine Probezeit. Die kennen dich auch schon. Trotz alldem kannst du natürlich den Vertrag wiederrufen und mit deiner Abschlussprüfung mündlich beenden.

Antwort
von robi187, 16

ich sehe das genauso.

es ist ein neue lehre und damit auch probezeit?

Kommentar von 289xx ,

Zumindest hatte ich in der Schule gelernt, dass jedes Ausbildungsverhältnis eine Probezeit von 1 - 4 Monaten hat, ich denke nicht das diese einfach wegfallen kann. 

Bei Verträgen hat man ja immer eine gewisse 'Überlegungszeit' 🤔 

Naja hoffe einfach mal dass das so klappt wie ich mir das vorgestellt habe.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten