Frage von maexis, 54

Kündigung aufgrund von Krankheit?

Einen schönen guten Abend,

Ich habe ein kleines Anliegen wozu ich ganz gerne eine Frage stellen würde.

Ich bin seit 10 Wochen für 14 Wochen über die Autovision im VW-Werk wolfsburg als studentenjob angestellt. Nun habe ich das Problem, dass ich aufgrund einer echt nervigen Magenschleimhautentzündung echt nicht zur Arbeit gehen kann, weil die Magenschmerzen echt unerträglich werden, sobald Ich herumlaufe. - Ich bin also 3 Tage krank geschrieben. Ich habe allerdings Angst, dass man mich aufgrund der kurzen Vertragslaufzeit kündigt, wenn man 3 Tage krank ist..

Sollte ich mir Gedanken machen?

Antwort
von DerHans, 32

Du bist ja nur als Aushilfe beschäftigt. Eine Aushilfe, die nicht antritt, wird bei einer Leiharbeitsfirma sofort ersetzt.

Da du ja wahrscheinlich noch Probezeit hast, braucht die Firma eine Kündigung auch nicht zu begründen.

Antwort
von wilees, 17

Da dieser Job auf 14 Wochen befristet ist - befindest Du Dich noch in der Probezeit? Ist hier eine Zeitarbeitsfirma Dein Arbeitgeber?

Antwort
von PeterSchu, 14

Ein befristerer Vertrag kann nur vorzeitig ordentlich gekündigt werden, wenn dies im Vertrag so angegeben st. Also solltst du mal deinen Vertrag lesen.

Ansonsten sind drei Tage Arbeitsunfähigkeit noch lange kein Grund für eine Kündigung.

Antwort
von Spediteur1953, 23

Nein, wer krank ist kann nicht arbeiten.Dein Vertrag besteht bis zum Ende weiter, auch wenn du krank bist.

Antwort
von ischdem, 27

durchhalten ...es gibt Medikamente ..ansonsten Kündigung

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community