Frage von hajsbsjsbss, 54

Kündigt sich das Jugendamt vorher an?

Ich habe seit ungefähr 3 Jahren familiäre Probleme. Ich werde angeschrien, beleidigt und diskriminiert in dieser Familie. Seit ungefähr 2 Jahren rede ich kaum noch mit ihnen, da sie meinen Respekt nicht verdient haben, da sie mich ebenfalls behandeln wie der letzte Dreck. Ich war Anfang diesen Jahres bereits bei einer Familien Therapie, welche ich aber nach zwei Sitzungen abgebrochen habe. Da die Situation für mich nicht mehr tragbar ist, habe ich mich gestern per E-Mail an das örtliche Jugendamt gewendet und meine Familien Situation geschildert. Ich habe bereits eine Antwort bekommen, in der steht, das ich meine Anschrift angeben soll. Wie soll ich mir das jetzt vorstellen? Steht ein Mitarbeiter vom Jugendamt dann irgendwann einfach unangekündigt vor der Tür? Oder kündigen sie sich vorher per Mail oder Brief bei meinen Erziehungsberechtigten an?

Blöde Kommentare könnt ihr euch sparen.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von GroupieNo1, 33

Das Jugendamt kann angekündigt und unangekündigten kommen, allerdings ist keiner verpflichtet einen jugendamtsmitarbeiter ins Haus zu lassen ohne richterlichen Beschluss.
Je nach dem was du in deiner Email geschrieben hast, wird auch das Jugendamt die Dringlichkeit einstufen.
Hat es Zeit, um gemeinsam einen passenden Termin zu finden, oder ist es so dringlich, dass ein unangekündigten Besuch sofort sein muss.

Antwort
von HobbyPianistin, 36

Normalerweise wird ein unangekündigter Hausbesuch nur gemacht, wenn es wirklich drastische Gründe gibt - z.b. mögliche Kindeswohlgefährdung aufgrund von Gewalt, Drogenkonsum der Eltern, Verwahrlosung/Vernachlässigung oder unzumutbaren häuslichen Zuständen.

Da du davon nicht berichtest, sondern von verbaler/psychischer Gewalt, brauchst du nicht davon auszugehen, dass das Jugendamt deswegen gleich einen unangekündigten Hb macht - davon ausgehend du hast diesen das Gleiche geschrieben wie hier. Normalerweise reicht es in deinem Fall erstmal dich zu einem Beratungsgespräch einzuladen. Dabei wird deine Situation genau erörtert und es werden dir Lösungsvorschläge gemacht.

Deine Anschrift sollst du daher sicherlich nur angeben, weil davon abhängig ist, welche Fachkraft für dich zuständig ist - das ist beim Jugendamt nach Bezirken und teilweise z.b. auch nach Straßen aufgeteilt. Außerdem werden sie in ihrer Datenbank nachsehen wollen ob deine Familie bereits bei ihnen bekannt ist.

Mach das also ruhig - einfach damit klar ist, WER dich zum Gespräch einladen muss ;) Du kannst ja vorsichtshalber auch ruhig nocheinmal dabei schreiben, dass du nicht möchtest, dass sie unangemeldet bei euch vorbei kommen, sondern du erstmal gerne selbst ein Gespräch haben willst. Dazu ist das Jugendamt da und darauf wird es entsprechend eingehen. Der direktere Weg, bei dem man gleich eine beruhigende Antwort erhalten könnte wäre, wenn man beim Jugendamt anruft ;) - das sind nur Menschen.

Alternativ könntest du dich auch erstmal ans "Kinder- und Jugendtelefon" wenden (kostenlos): 116111 oder an eine Familienberatungsstelle in deinem Umfeld. Auch an eine solche darfst du dich zur Not ohne Wissen deiner Eltern wenden, entsprechend alleine und auch anonym.

Antwort
von hertajess, 40

Selbstverständlich müssen sich die Mitarbeiter des Jugendamtes nicht vorher ankündigen. Ihre oberste gesetzliche Vorgabe ist sich um das Wohl Minderjähriger zu kümmern. Sie werden also entscheiden ob sie angekündigt oder unangekündigt kommen.

Selbstverständlich hast Du das Recht auf Schnupperstunden BEVOR eine Therapie begonnen wird. Eben genau weil die beiden Parteien erst mal feststellen sollen ob sie miteinander arbeiten können. Mit der einen Therapeutin hat es also nicht geklappt. Also probierst Du es mit einer anderen. So einfach. Allerdings macht keine Familientherapie Sinn wenn nur eine Person daran teilnimmt. Ohne Deine Eltern ist es also nur Zeitverschwendung. 

Antwort
von B2000, 45

Je nach gebotener Dringlichkeit kündigen sie sich bei uns 1 oder 2 x schriftlich an. Ist man nicht da, kommen sie solange unangekündigt, bis sie die gewünschten Personen antreffen. Lässt der Fall "Gefahr im Verzug" erkennen, so kommen sie gleich unangekündigt. In einigen Fällen sogar gleich mit "Begleitschutz" in Form einer Streifenwagenbesatzung der Polizei.

Antwort
von kiniro, 25

Die Besuche werden angekündigt.

Kommt das JA einfach so, müssen sie nicht ins Haus / die Wohnung gelassen werden.

Ohne Anschrift wissen die gar nicht, wohin sie ihr Schreiben mit der Besuchsankündigung hinschicken sollen.

Da ich ein neugieriger Mensch bin, hätte ich gerne ein paar Beispiele für das Verhalten deiner Eltern.

Antwort
von Liesche, 45

Das ist verschieden, sie machen auch unangekündigte Kontrollen!

Antwort
von Wonnepoppen, 54

Sie müssen einen Besuch ankündigen!

Dazu brauchen sie deinen Namen!

Wieso hast du die Therapie nach so kurzer Zeit schon wieder abgebrochen?

Kommentar von ciubacka ,

Wieso hast du die Therapie nach so kurzer Zeit schon wieder abgebrochen?

Bei der Attitüde des Fragestellers beantwortet sich diese Frage schon von selbst.

Kommentar von hajsbsjsbss ,

Das hoffe ich sehr.. 

Aber ich habe von einigen gehört, dass sie in manchen Fällen unangekündigt kommen, damit sie die Situation vor Ort sehen, wie sie gerade ist. 

Habe die Therapie abgebrochen, da mir der Therapeut total unsymphatisch war.

Kommentar von kiniro ,

Okay, jeder hat das Recht 5 "Schnupperstunden" beim Therapeuten zu nehmen.
Dadurch soll festgestellt werden, ob die "Chemie" zwischen Therapeut und Patient passend ist.
Ist das nicht der Fall, wären weitere Sitzungen nur ergebnislose Zeitverschwendung für beide Seiten.

Aber es gibt ja noch mehr Therapeuten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten