Kündigsungsfrist beim Minijob?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Schau mal in Deinen Arbeitsvertrag.

Wenn Du nicht mehr in der Probezeit mit einer verkürzten Kündigungsfrist bist, kein Tarifvertrag Anwendung findet und im Arbeitsvertrag keine Kündigungsfrist angegeben ist oder auf die gesetzliche Kündigungsfrist verwiesen wird, hast Du eine Frist von vier Wochen zum 15. oder Ende eines Monats.

Du kannst jetzt also frühestens zum 15. März kündigen. Wenn Du noch Urlaubsanspruch hast oder auch Überstunden, solltest Du in der Kündigung den Freizeitausgleich beantragen und auch ein qualifiziertes Zeugnis verlangen.

Der AG muss bei dieser Kündigungsfrist die Kündigung spätestens am 16. Februar erhalten. Die Frist von 28 Tagen läuft dann ab 17. Februar und am 15. März ist der letzte Tag des Arbeitsverhältnisses.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muss in deinem Arbeitsvertrag stehen. Normal ist das ein Monat, wenn du noch nicht lange da arbeitest.

Am besten suchst du mal nach vorgefertigten Kündigungsschreiben. Es sollte drin stehen zu welchem Datum du kündigst und, dass sie dir schriftlich bestätigen sollen, dass sie die Kündigung erhalten und akzeptiert haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du wirst doch einen Arbeitsvertrag haben und da muss die Kündigungsfrist stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?