Frage von xkelvinxxxxx, 46

Kündigen wie läuft das ab?

hallo auf grund bis zu 90 Überstunden (unbezahlt) habe ich entschieden das ich meine ausbildung kündige und wo anders fort führen werde, mein vater hat meinen chef schon am freitag infomiert (mein vater hat angerufen weil mein chef mich immer wegen den anschreit) jtz muss ich morgen mit meinen Vater in den betrieb kündigen hatt jemand erfahrung mit solche streitigen Situationen? im endefekt freue ich mich schon in den Betrieb wo ich hin gehe arbeiten viel freunde von mir und ja jtz bin ich nur mehr wegen morgen nervös!

Antwort
von AlexPeter12, 37

1: Er soll erstmal die 90 Stunden ausgleichen !

wenn nicht droht mit einem Fachanwalt für das Arbeitsrecht "

2: Kündigen weil du wahrscheinlich unter 18 Jahre bist ,musst du es von deinen Eltern bestätigen , aber dein Vater muss da nicht persönlich erscheinen, es reicht auch aus , wenn er schriftlich mit einer gültigen Unterschrift die Kündigung bestätigt . Und ab in den Briefkasten vom Unternehmen und das wars!

Kommentar von xkelvinxxxxx ,

es sind weit mehr ich habe 350 unausgeglichene dokumentiert nein bin 18 aber brauche meine Vater als unterstüzung weil mein chef punkto überstunden und kündigung sehr aggresiv ist

Kommentar von AlexPeter12 ,

Okay dann geh ruhig mit deinem Vater hin, aber ruhig auch mit einem Anwalt drohen ! und falls er es nicht einsieht , hol dir Unterstützung von einem Anwalt , schreib dem Chef (Per Einschreiben) auf Forderung der Ausgleich von 350 Stunden, eine Frist von etwa 14 Tagen setzen, sollte es ignoriert werden Anwalt einschalten!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten