Frage von Jania93, 98

Kündigen nach 5 Tagen?

Hallo Leute, es sieht so aus ich arbeite seit 1 Woche in einem Discounter (ich nenne jetzt kein namen) habe meine Ausbildung bei Rewe gemacht die ganz gelassen und Spaß gemacht hat, jedoch gefällt es mir nicht in dem jetzigen betrieb es ist stressig, die haben so viele Anforderungen denen ich nicht nachgehen kann, sehr schwer. Mir gefällt es gar nicht .. Ich fühle mich unwohl :-( was soll ich tun? Kann ich jetzt einfach kündigen oder wie läuft das? Ich bin mir aufjedenfall zu 100% sicher das ich dort nicht bleiben möchte .. Danke für eure Antwort :(

Antwort
von caromail, 13

Solange Du noch in der Probezeit bist (siehe Vertrag), kannst Du problemlos kündigen. Danach kannst Du auch noch kündigen, musst aber evtl. andere Kündigungsfristen einhalten und die Gründe für die Kündigung angeben - zumindest ist das bei mir momentan noch so.

Als erstes würde ich aber versuchen, mit einem Anleiter oder dem Vorgesetzen zu sprechen und ihr / ihm die Situation und Dein Befinden erklären. Vielleicht ändert sich ja etwas oder Du wirst betriebsintern versetzt. Ein Versuch wäre es wert - und kündigen könntest Du, wenn das Gespräch nichts gebracht hat, normalerweise trotzdem noch.

Hast Du danach eine Alternative? Überleg Dir da am besten was, bevor Du kündigst und dann ohne etwas dastehst.

Antwort
von Leopatra, 40

Normalerweise hast du eine Probezeit (guck`in deinen Vertrag), die besagt, dass von beiden Seiten aus ein sofortiges Kündigungsrecht besteht.

Antwort
von TrudiMeier, 16

1. Du bist nicht mehr in der Ausbildung, du hast keinen Welpenschutz mehr.

2. Natürlich ist es stressig. Man darf auch mehr von dir verlangen, du bekommst ja auch mehr Geld als in der Ausbildung.

Arbeite dort weiter und schau dich nebenbei nach einer anderen Arbeitsstelle um. Kündigen kannst du , wenn du was anderes fest hast. Was willst du sonst tun? Rumhängen? Aber auch wenn du eine andere Arbeitsstelle hast, wirds stressig. Dir ist aber klar, dass du eine 3monatige Sperre vom Arbeitsamt hast und somit ohne Geld dastehst?

Antwort
von j1999j, 46

Also nach einer Woche aufgeben ist nicht gut , einfach mal bisschen weiter arbeiten vlt mal nach anderen Stellen umgucken (aber nicht offensichtlich vor anderen Mitarbeitern etc.. nicht das die deinem Boss was sagen ) und falls du irgendwo was hast dann kündige

Antwort
von berlina76, 30

Du bist noch in der Probezeit. Also such dir was neues und dann kündige mit 2 Wochen frist.

Wenn du von dir aus kündigst erhälst du beim Arbeitsamt eine sperre von 3 Monaten.

Antwort
von tevau, 18

Du bist sicher in der Probezeit, und da können beide Seiten ohne Begründung sehr kurzfristig den Vertrag kündigen.

Du solltest Dir aber vorher einen neuen Job besorgt haben, denn sonst läufst Du Gefahr, länger ohne Job dazustehen - und das macht sich im Lebenslauf schlecht.

Du solltest Dich aber auch fragen, ob Du nicht vielleicht etwas belastbarer werden solltest oder musst. Die Ausbildung bei REWE mag locker gewesen sein, aber das wird wohl eher eine Ausnahme gewesen sein, denn zu hohe Personalkosten kann sich kein im Wettbewerb stehender Betrieb leisten.

Also prüf lieber nochmal, ob das, was Du jetzt beim Discounter erlebst, wirklich außerordentlich stressig ist, oder Du das selbe bei jedem anderen Job vielleicht auch erleben würdest.

Viel Glück!

Antwort
von Raetselknacker, 37

Wenn es Dir nicht gefällt kannst Du jederzeit kündigen. Die ensprechenden Fristen stehen wahrscheinlich in deinen Arbeitsvertrag. Wenn nicht gelten die Regelungen vom Gesetzgeber.

Bevor Du kündigst würde ich schon mal nach einem neuen Job ausschau halten.

Antwort
von Alsterstern, 24

Du kannst Dir erst einmal was neues suchen. Das ist die Reihenfolge.

Kommentar von Jania93 ,

Hab auch schon was neues in Aussicht 

Kommentar von Alsterstern ,

Was heißt denn in Aussicht?! Kündige erst, wenn das perfekt ist. Das Ganze ist immer mit Laufereien verbunden....Arbeitslos melden, 1000 Fragen, die keiner hören will usw.

Antwort
von Glueckskeks01, 29

Man kann jeden Job kündigen. Welche Kündigungsfrist du hast, steht in deinem Vertrag. Oder bist du noch in der Probezeit? Das du aber danach kein Geld hast, das ist dir klar, ja?

Antwort
von troublemaker200, 12

Wie ist denn Dein Plan NACH dem kündigen?

Stress und viel Arbeit ist nicht Deine Stärke? Dann viel Erfolg bei der Jobsuche!!

Antwort
von ModernGENTLEMAN, 21

Hallo.

Geh doch erstmal zu deinem Chef und sag ihm, dass du bei den ganzen Aufgaben, die zu erledigen sind, nicht hinterherkommst.

Viel Glück!

Antwort
von Barolo88, 31

du bist ja noch in der Probezeit und kannst daher jederzeit kündigen

Kommentar von X3030 ,

auch nach der Probezeit kann man selbstverständlich jederzeit kündigen. 😁 

Antwort
von Lumpy782, 22

Ab zum Arzt und gelben Urlaub machen. Die paar Tage Lohn kannst du noch abgreifen und dich in der Zwischenzeit nach was anderem umsehen.

Antwort
von Sennah77, 16

Da musst du in deinen Arbeitsvertrag gucken ob da was zur Kündigungsfrist innerhalb der probezeit steht ansonsten kanb man als angestellter immer ohne Angabe von Gründen kündigen Dir sollte aber bewusst sein das wenn du kündigst du 6 Wochen Sperre beom Arbeitslosengeld hast also lieber erst was neues suchen

Kommentar von X3030 ,

Sperre des Arbeitslosengeldes wären 3 Monate,  nicht 6 Wochen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten