Frage von aeon2122, 94

Kündigen, gekündigt werden?

Ich möchte nicht mehr beim meinem jetzigen Arbeitgeber arbeiten.

Da es schon länger gedauert hat eine Stelle zu bekommen, habe ich angst zu kündigen und nicht sofort anschluss an neuen job zu finden.

Wie bring ich mein chef dazu mich zu kündigen? Damit ich notfalls AG1 bekomme für den Übergang?

BIN PROBEZEIT

Antwort
von emib5, 27

Wenn Du nach so kurzer Zeit gekündigt wirst, sieht das im Lebenslauf sehr schlecht aus.

Deshalb was neues suchen, und bis dahin die Zähne zusammen beißen.

Vorteil beim bewerben: Du kannst Dich aus ungekündigter Position heraus bewerben.

Antwort
von TheFreakz, 18

Wie wäre es, Dir JETZT nebenbei eine andere Stelle zu suchen?! Damit Du dann GLEICH eine neue Arbeit hast und nicht arbeitslos daheim rumgammelst? Sieht auch besser im Lebenslauf aus, wenn dann gleich danach eine Arbeit drinn steht als zB 4 Monate, wo nichts gemacht wurde..

Antwort
von peterobm, 37

dann such dir nen Job und kündige dann, du hast während der Probezeit andere Kündigungsfristen. 

um den Chef bitten eine Kündigung auszusprechen: Arbeitsverweigerung, Beleidigung, Diebstahl, Unterschlagung ... 

alles selbstverursachte Fälle und führen zum Versagen ....

Kommentar von Gestiefelte ,

Genau DAS ist der schlechteste Tipp. Lies meine Antwort!

Kommentar von VeICoR ,

ja nicht kündigen lassen! so ein schwachsinn,..das sieht dann der neue Arbeitgeber! einvernehmlich Kündigen lassen!

Kommentar von peterobm ,

einvernehmlich klar, damit ist auch ne Sperre verbunden

Kommentar von VeICoR ,

was für ne sperre?einvernehmlich heisst das beide einverstanden sind und sich einig sind das er gehen kann/darf....ohne jegliche konsequenz

Kommentar von peterobm ,

Einvernehmlich - Aufhebungsvertrag, auch der zieht eine Sperre nach sich

Antwort
von Gestiefelte, 29

GARNICHT. Sieh zu, dass du deinen Popo zusammenkneifst und arbeiten gehst. Du hast es schon ganz recht erkannt, dass es nicht normal ist, überhaupt Arbeit zu haben.

Also GEH DA HIN!

Du kannst in der Zwischenzeit Bewerbungen schreiben und sehen, dass du was anderes findest.

Wenn du dann was anderes hast, kannst du kündigen.

Ich habe auch schon blöde Arbeit gehabt, habe sogar eine Zeitlang nur 1000 Euro brutto verdient. ABER ich habe in der Zeit viel gelernt, was mir heute keiner mehr nehmen kann.


Denk bitte dran, dass man oft ein Zeugnis bekommt und auch, dass die Welt ein Dorf ist. Wenn du dich jetzt daneben benimmst, nur damit du die Kündigung bekommst, kann dein evt. zukünftiger Chef davon erfahren und mit Pech wirst du dann gar nicht erst woanders eingestellt.

Man verhält sich im Arbeitleben IMMER korrekt. Auch wenn es halt A...löcher gibt.


Antwort
von Apfel2016, 48

A...backen zusammenkneifen und das ganze durchziehen bis du einen neuen Job hast. Das wäre vernünftig und angemessen.

Antwort
von VeICoR, 31

wie alle schon sagten,... so lange dort weiter arbeiten bis du eine fixe Zusage woanders hast, dann kannst du kündigen. Beachte jedoch die Kündigungsfrist! aber meistens lassen die Arbeitgeber die Arbeiter eh gehen wenn die keinen Bock mehr haben.

Antwort
von Rosy1974, 7

Ganz einfach: Bitte Deinen Chef, damit er dich kündigt Hab das mittlerweile 2 Mal so gemacht.

Antwort
von Hexe121967, 39

garnicht! du machst solange eine faust  in der tasche und arbeitest dort, bis du einen neuen job gefunden hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten