Frage von kcobaink, 40

Kündigen eines Untermieters in WG, ohne Untermietervertrag?

Liebe Community, Folgendes Problem: Ich bin Hauptmieter in einer WG mit insgesamt 3 Bewohnern. Nach einem Streit will nun einer der Bewohner gehen, hat seine Kündigung über Whats App geschrieben (was meiner Meinung nach schon nicht Rechtsgültig ist.) Da das Mietverhältnis auf freundschaftlicher Basis begann, blieb es bei einem mündlichem Untermietervertrag, alle Bewohner sind im Hauptmietvertrag aber benannt.

Mein Mitbewohner hat bereits die letzte Miete nicht bezahlt und sagt nun, er würde sie auch erstmal nicht zahlen, da er Angst habe die Kaution nicht (oder nicht den vollen Betrag) zurück zu bekommen. Er packt bereits seine Sachen und wird die nächsten Tage (also knapp 2 Wochen nach seiner Whats-App Kündigung) Vorraussichtlich die Wohnung verlassen. Er will nicht einsehen die Kündigungsfrist einzuhalten und sieht nicht ein die Miete weiter zu zahlen, bis entweder die Frist abgelaufen ist oder wir einen neuen Mitbewohner gefunden haben. Ich befürchte er wird einfach weg sein, wenn ich irgendwann die nächsten Tage von der Arbeit komme... wird uns Müll hinterlassen, vor allem im Keller...wird das Zimmer nicht so verlassen wie vorgefunden (nicht streichen oä). Dazu kommen eben noch die Mietkosten und ggf eine Energienachzahlung.

Die Zimmer werden übrigens unmöbiliert vermietet.

Während des mündlichen Untermietvertrages war auch der 3te Mitbewohner dabei und könnte ggf. als Zeuge dienen.

Er denkt er wäre auf der sicheren Seite da es keinen schriftlichen Vertrag gibt. Es hat sich wirklich hässlich entwickelt .. . Ich will nicht um jeden Millimeter kämpfen, aber vielleicht zeigt er sich schon einsichtiger /kooperativer wenn er sieht das ich als Hauptmieter abgesichert bin und rechtliche Schritte einleiten könnte .

Meine Fragen : Ist seine Whats-App Kündigung gültig ? Wenn nein: sollte ich ihn schrifltich Kündigen oder? Nehmen wir das heutige Datum 13.05. Wenn ich es richtig verstanden habe, hätte er dann Zeit bist zum 1.09 auszuziehen und muss ggf bis dato auch zahlen? Habe ich rechtliche Grundlagen, auch ohne eine schriftlichen Untermietervertrag.

Ich will hier keinen Kampf um jeden Cent, aber so geht es dann doch nicht ! Ich hoffe auf hilfreiche Tipps, schonmal danke im voraus . Liebe Grüße KC

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von anitari, 20

Ist seine Whats-App Kündigung gültig ?

Nein. Gemäß § 568 BGB muß die Kündigung in Schriftform erfolgen.

sollte ich ihn schrifltich Kündigen oder?

Wenn Du einen wichtigen, rechtlich zulässigen Grund dazu hast, ja.

Habe ich rechtliche Grundlagen, auch ohne eine schriftlichen Untermietervertrag.

Der Untermieter ist eingezogen - hat Miete gezahlt - fertig ist der wirksame mündliche Mietvertrag

Antwort
von quanTim, 20

guck mal hier, da steht eine ganze menge drin zum thema mündlicher mietvertrag:

http://www.mietrecht-hilfe.de/mietvertrag/form-des-mietvertrages/muendlicher-mie...

ein mündlciher bertag ist genauso rechtsgültig wie ein schriftlicher, es gelten die gleichen fristen wie bei einem schriftlich verfassten vertrag.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community