Frage von Daniel079, 65

Kündigen - vorher ankündigen?

Hallo allerseits,

zur Zeit befinde ich mich noch im 4. Lehrjahr, welches am 08.02.2017 endet. Da ich nach der Lehre zum Bundesheer gehe, den Grundwehrdienst ableiste und mich danach für drei weitere Jahre verpflichten lassen möchte, ist die Frage folgende: Muss ich das meinem Chef vorher ankündigen, dass ich nach der Lehre gehen möchte? Oder reicht das kurzfristig? Muss ich dann eine Kündigungsfrist einhalten? Freue mich auf eure Antworten

LG, Daniel

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit, Arbeitsrecht, Kündigung, 20

Du solltest schon mit Deinem Chef sprechen.

In Österreich endet das Ausbildungsverhältnis im Normalfall mit dem letzten vereinbarten Lehrtag. Wird die Abschlussprüfung vorher abgelegt, endet das Ausbildungsverhältnis mit Ablauf der Woche in der die Prüfung abgelegt wurde.

Der AG ist aber verpflichtet den (ehemaligen) Azubi drei Monate weiter in seinem Lehrberuf zu beschäftigen. 

https://www.wko.at/Content.Node/Service/Bildung-und-Lehre/Lehrlingsausbildung-in... 

Es wäre daher auch für Deinen Chef gut, wenn er wissen würde dass Du die drei Monate nach der Ausbildung nicht bleiben willst.

Rede mal Ende des Jahres mit Deinem Chef. Vielleicht kommt dieser ja auch schon früher auf Dich zu wenn er Dich evtl. gerne länger übernehmen würde.

Wenn Du Dich mit dem AG gut verstehst, kannst Du ihm auch früher schon sagen dass Du nach der Ausbildung sofort gehen möchtest.

Kommentar von Hexle2 ,

Sorry, Link funktioniert nicht.

Goggel mal: Kündigung nach Lehrzeit Österreich.

Kommentar von Hexle2 ,

Danke fürs Sternchen

Antwort
von peterobm, 16

deine Kündigungsabsicht musst du nicht vorher bekannt geben. 

Ist aber deinem Chef gegenüber aber mehr als Fair. So hat er Zeit genug sich einen neuen Azubi oder anderen Mitarbeiter zu suchen. Vielleicht will er dich übernehmen. 

Ein offenes Gespräch ist da nie verkehrt. 

Übrigens - der Lehrvertrag endet mit Bekanntgabe der Prüfergebnisse - das kann auch Tage Wochen VOR dem 08.02. sein


Kommentar von Daniel079 ,

Am 8.2. hab ich die Lap, die Ausbildung selber würde erst 10 Tage später enden ^^

Antwort
von Hugito, 17

Ich würde dem Chef das einfach zur Klarstellung sagen, damit er dich nicht einplant. 

Wenn du Azubi bist, brauchst du keine Kündigung, weil einfach der  Ausbildungsvertrag ausläuft. (Der ist ja befristet, für eine längere  Beschäftigung müsste nämlich eine neuer Vertrag abgeschlossen werden).

Antwort
von Gerneso, 33

Du brauchst nicht zu kündigen. Denn Du hast ja nur einen Vertrag für die Ausbildung unterschrieben, der automatisch endet.

Die Firma müsste Dir erst mal anbieten, dass man Dich übernehmen möchte und Dir hierfür einen neuen Vertrag offerieren. Dann kannst Du immer noch ablehnen.

Eine Kündigung Deinerseits ist nicht erforderlich wenn Du nach der Ausbildung das Unternehmen verlassen möchtest.

Antwort
von Kleckerfrau, 17

In Deutschland endet die Ausbildung mit dem Tag der bestandenen Prüfung. D.h. man muss nicht extra kündigen.

Wenn dein Chef dich nach der Ausbildung weiter beschäftigen will, muss er sowieso einen neuen vertrag mit dir machen. Entweder sagst du ihm rechtzeitig vorher bescheid, oder dann, wenn das neue Arbeitsverhältnis zur Sprache kommt.

Wie es in Österreich ist, weiß ich nicht.

Antwort
von Hemerocallista, 15

ich bin ganz sicher, bis anfang februar 2017 wird es noch das eine oder andere gespräch mit dem chef geben.

ich würde nicht jetzt mit der tür ins haus fallen.. zumal sich auch deine pläne ja bis dahin auch noch ändern können...

Kommentar von Daniel079 ,

Alles klar ^^

Nein, definitiv nicht ;)

Antwort
von MancheAntwort, 11

NEIN, das musst du nicht,

denn mit dem Bestehen der Abschlussprüfung endet dein Ausbildungsvertrag !

Antwort
von SafeWork, 18

Dein Lehrvertrag ist Zeitlich begrenzt/befristest. Das heißt er läuft aus und eine Kündigung ist nicht notwendig. Du musst auch nichts sagen. Dennoch solltest du mit deinem Chef reden und ihm bescheid geben. Ansonsten läufst du Gefahr, das er dir im Arbeitszeugnis eins rein drückt...

Antwort
von ExtraRechts, 17

die kündigungsfrist definiert den rahmen, in dem es mitgeteilt werden muss

Kommentar von Daniel079 ,

Also würde es reichen, es zum Beispiel vor Weihnachten einmal anzuschneiden?

Kommentar von ExtraRechts ,

es reicht, wenn du es so mitteilst, dass du die frist einhälst

Kommentar von fusselchen70 ,

Welche Frist? Wenn die Ausbildung abgeschlossen wird, endet das Arbeitsverhältnis.

Kommentar von ExtraRechts ,

weiß ich doch nicht, ich mache keine betriebliche lehre, hab ich auch nie gemacht, will ich auch nicht

Kommentar von MancheAntwort ,

es gibt keine Kündigungsfrist, solange KEIN weiterer Arbeitsvertrag

vorgelegt und unterschrieben wurde !

Kommentar von ExtraRechts ,

ach, läuft mit der lehre automatisch aus?

ja, dann so

Kommentar von peterobm ,

ääh - welche Frist? der Ausbildungsvertrag ist befristet und läuft einfach aus

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community