Frage von Whimbrel1, 75

Kükenschreddern legal?

Wie findet ihr es, dass das Kükenschreddern legal ist? Das Oberverwaltungsgericht Münster hat dies entschieden.

Antwort
von TeddyIlain, 30

Ich finde es schlimm. Das einzige was man tun kann ist keine Eier und keine Produkte mit Ei mehr zu essen. Ich finde es so oder so total Widersprüchlich. Einen Hund schreddern wäre eine Straftat, was natürlich gut ist! Aber dann sollten keine unterschiede gemacht werden, also keine Küken schreddern :(

Kommentar von Boxerfrau ,

man kann auch einfach eier vom bauern holen oder selbst welche halten... Wenn man die Möglichkeit hat. außerdem hat das weniger mit den Eiern zu tun, als mit dem Hähnchenfleisch.

Kommentar von VeggiGirl92 ,

Was glaubst du, macht der Bauer mit den männlichen Kücken? Tja.. genauso töten.

Antwort
von bogdahn, 47

Wie ich das finde? Ich finde es lustig dass so etwas in einem Land möglich ist was nach außen hin immer so sehr auf Tierschutz bedacht ist und sogar andere Länder rügt wenn die mal etwas falsch machen. Aber reihenweise Küken fließbandmäßig maschinell zu zerfetzen ist dann wieder in Ordnung.

Antwort
von BenniXYZ, 11

Besser wäre es, wenn man schon vor dem Schlupf das Geschlecht bestimmen könnte. Noch sind wir nicht so weit, jedoch wird es irgendwann so kommen.

Ich kenne Zeiten, da wurden solche Kücken an Schweine verfüttert. Sie kamen in 60Liter Kunststoffsäcken und viele waren noch lebendig, aber verletzt. Der Tierschutz hat es weit gebracht, heute sind diese Kücken wenigstens tot.

Kommentar von VeggiGirl92 ,

Wir sind sehr wohl schon soweit, es im Ei erkennen zu können. Ist halt nur leider zu teuer scheinbar. Übrigens sind nicht alle Kücken sofort tot, nach dem Vergasen. Viele liegen noch im Sterben, während sie im Container landen.

Antwort
von berieger, 54

War keine "salomonische" Entscheidung der Richter. Es gibt bessere Wege wie man das Problem löst. Aber jetzt ist es zu spät.

Expertenantwort
von VanyVeggie, Community-Experte für Tiere, 40

Einfach nur pervers. Aber was will man machen? 

Kommentar von Kartoffellsack ,

Der einzigste Weg ist da, ob wohl oder übel, Vegan leben. Ich habe es schon fest in mein Leben mit eingeplant. :)

Kommentar von VanyVeggie ,

Beim Kükenschreddern jetzt nicht ganz. Da könnte man auch zu einem BIO-Bauern o.Ä. Aber vegan leben ist trotzdem ne tolle Sache. :) 

Kommentar von Boxerfrau ,

Also ich kenne Leute die Leben eigentlich vegan. haben Tiere die sie vom Schlachter, tötungsstation gerettet haben. unteranderem haben die auch Hühner aus ehemaligen Legebatterien und selbst die Essen ab und an mal eier zum Frühstück. eben von Ihren Hennen. man muss nicht unbedingt Veganer werden um gegen Tierleid zu rebellieren.. Ich selbst esse sehr wenig Fleisch, aber wenn kaufe ich es beim Bauern um die Ecke oder bei Bekannten. Da weiß ich das die Tiere ein gutes Leben hatten und nicht groß gelitten haben vor ihrem Tod. da sie weder auf einen Hänger mussten noch in ein Schlachthaus. genauso kaufe ich meine Eier nur noch bei meinem Bekannten oder lasse mir Welche von meiner Mutter mit bringen, deren Arbeitskollegin auch welche hält. Ich selbst halte nicht viel von i welchen Bio Siegeln oder sonst was.. Ich überzeuge mich lieber selbst

Kommentar von VeggiGirl92 ,

Der "Bio"Bauer tötet die männlichen Kücken genauso.. auch er braucht sie nicht.

Kommentar von VanyVeggie ,

Uhm nein tut er nicht. Die kommen in ein extra Gehege und werden entweder verkauft, später geschlachtet odr zur Zucht eingesetzt. 

Unterscheide zwischen BIO und BIO. Nicht überall wo ein BIO-Siegel drauf ist, ist BIO. Fahr zu einem Bauern hin und schau dir die Haltung an. Verallgemeinern kannst du nicht einfach so alle Landwirte. 

Antwort
von Hannes789, 29

Diese Frage wurde schon gestellt. Nächstes mal einfach die Gutefrage.net suche benutzen. Hier geht es um um sowas:

https://www.gutefrage.net/frage/was-ist-tierschutz-ueberhaupt-noch-wert

https://www.gutefrage.net/frage/was-kann-man-gegen-kueken-schreddern-tun

Ja, diese Entscheidung was notwendig, weil man sonst nichts mit diesen Tieren anfangen kann. Es sind nur Kücken. 

Kommentar von Kartoffellsack ,

Schon traurig... "Es sind nur Küken". Ein Massenmörder könnte genausogut in eine Schule rennen und sagen "Was denn? Sind doch nur Kinder!"

Soetwas egoistisches muss man erst einmal denken...

Kommentar von Hannes789 ,

Du kannst keine Tiere mit Menschen vergleichen. du vergleichst gerade Feuer und Wasser. Es ist ein Tier was dafür da ist dem Mensch zu nutzen. Diese Tötung nützt dem Wirtschaftlichen / Finanziellen etwas. Was sollte man sonst mit diesen Tieren machen? Wofür sind diese Tiere in dieser Produktion sonst noch zu haben? 

Sie kann man in der Produktion nicht gebrauchen deshalb kommen sie weg. 

Kommentar von VeggiGirl92 ,

@Hannes, Doch man kann Tiere mit Menschen vergleichen. Schon alleine weil Menschen auch Tiere SIND. Hast du in Bio nicht aufgepasst? Die anderen Tiere sind nicht "dafür da", dem Mensch zu nutzen. Sie sind da, weil sie leben und sich fortpflanzen wollen, so wie jedes andere Tier (und auch der Mensch). Die Welt kann so vieles nicht gebrauchen, dazu zählt vor Allem der Mensch. Trotzdem isser da

Kommentar von Ratirat ,

Hast du noch nie eine Mücke erschlagen? Aber die sind ja nicht so süß und puschelig, also darf man die töten, nur bloß keine süßen kleinen Küken. 

Überall töten Tiere andere Tiere, so ist die Natur. Wenn wir Menschen wie Tiere sind, dann ist das auch nur Natur. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten