Frage von bennybomber,

Kühlwasser komplett eingefroren - was kann man da jetzt tun?

Ich weiß, ein dämlicher Fehler, aber scheinbar war nicht genug Frostschutz in der Kühlflüssigkeit. Es handelt sich um einen Fiesta, Bj. 99, Benziner. Soll man mit dem Fön tauen, oder warten, bis es von alleine auftaut? Zur Not könnte ich ein paar Tage auf das Auto verzichten, will aber auf alle Fälle Kosten/ Schäden vermeiden. Danke für gute Tipps

Antwort von Geborg,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

In die Garage oder Ähnliches rein fahren und mit Infrarotlampe oder Heizlüfter auftauen. Mit dem Föhn föhnst Du Dir nen Wolf. Wenn Du willst kannst Du noch zum Gott Deiner Wahl beten daß nichts geplatzt ist. Fiel Ervolg :-)

Antwort von Bruno,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Frag doch einfach bei der Garage Deines Vertrauens. Dafuer gibt es Telefon und dieses ist wertvoller wie Pseudoantworten bei GF. Bei richtiger Handhabung passiert nichts. Viel Glueck und guten Rutsch ohne Eis im Motor in's neue Jahr.

Kommentar von sender,

Wenn 'bei richtiger Handhabung passiert nichts' keine Pseudoantwort ist, dann weiss ich nicht, was sonst.

Antwort von Fritz64,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn der Kühler eingefroren ist und du losfährst, dann wird der Motor schnell warm, weil kein Wasser durch den Kühler zirkuliert. Du siehst es auch an der Temperaturanziege. Fährst du weiter, auch wenn die Anzeige schon im roten Bereich ist, dann riskierst du das irgend etwas platzt. Fahren kannst du mit eingefrohrenem Kühlerwasser, aber nicht sehr weit. Etwa ein bis maximal 2 Kilometer. Allerdings weiss ich nicht, ob die Waserpumpe bei der Aktion schaden nimmt. Am besten ist es wenn du ihn in eine Garage stellen kannst. Ansonsten müsstest du die Kühlerhaube abdecken, damit keine Wärme verlohren geht und eine Wanne mit heissem Wasser darunter stellen. Einen Heizlüfter könnte man eventuell auch nehmen.

Antwort von t49atbv,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Vielleicht kannst du ihn in eine Werkstatt oder Tankstelle abschleppen und dort auftauen. Wenn du ihn stehen lässt wird der Kühler oder ein anderes Teil aufplatzen.

Kommentar von sender,

So siehts aus.

Antwort von Highlight,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich würde vorallem erstmal den Deckel abgeschraubt lassen, damit der Kühler nicht platzt. Falls Dich jemand in eine halbwegs warme Garage (oder warmes Parkhaus?) abschleppen kann, würde ich es dort langsam auftauen lassen. Aber vielleicht gibt´s ja noch bessere Ideen von Auto-Freaks ;-).

Antwort von Artica,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wenn du die Möglichkeit hast, den Wagen für ein oder zwei Tage in einer Garage o.ä. unterzustellen, solltest du das auf jeden Fall machen. Anschließend sofort Frostschutz nach füllen....

Antwort von Ithome,

Bist Du im ADAC oder hast Du über Deine Versicherung einen Schutzbrief.

Wenn ja in nächstgelegene Werkstatt oder zu Bekannten mit Garage abschleppen lassen und über Nacht event. auftauen lassen. Aufpassen das nichts platzt. Von Kühler- und Überlaufbehälter den Verschluß dann öffnen.

Ansonsten haben hier schon die anderen, gute Tipps gegeben. Fahren würde ich auf jedenfall nicht.

Antwort von VolvoFH12,

Als erstes die Froststopfen aus dem Motorblock entfernen. ( 3 Stück unten an der Vorderseite )

Dann den Motor mit Warmluft auftauen. Bevor Du den Motor dann starten kannst must Du die Froststopfen erneuern. Bekommst Du bei Ford gegen kleines Geld. Diese wieder einsetzen und dann neues Spiel , neues Glück und....... viel Frostschutz auffüllen.

Antwort von urian,

erstmal mein beileid ... und doc ein selber schuld ...

egal wie du es auftaust .. kann dir der block und das kühlsystem reissen .. denn das gefrorende wasser dehnt sich aus . etc .......

aber ein warmer raum (garage) oder wenn du diesen net hat .. kann ein alter (DDR) katalytofen helfen .. damit das system recht sanft und langsam wieder erwärmt wird ... das system sollte dazu offen sein und lass ja die finger weg von fönen und heissluft ...

MFG ...

Antwort von thehop,

Kommt drrauf an wie weit du zueiner Wasserleitung mit Warmwasser hast - Kübelweise warmes (nie heisses!) Wasser darüberleeren - oder falls ein langer Schlauch vorhanden warmes Wasser darüberrinnen lassen.

Antwort von HelmutRn,

Mit dem Fön, das kannst Du vergessen, das Kühlwasser ist ja nicht nur im Kühler gefroren, sondern überall wo es kühlen soll. Dadurch kann man leicht einen Haarriß im Motorblock bekommen. Also ab in eine Garage, oder Werkstatt!

Antwort von anne70,

lach" stimmt, ein blöder Fehler. Das darf nicht passieren.

Kommentar von Highlight,

Das darf nicht passieren Toller Ratschlag!

Antwort von sender,

He! Tu was! Egal was! Oder meinst Du, heute wird es noch wärmer? sichGanzHeftigWunder

Kommentar von Bruno,

Bloeder gehts nicht. Oder ?

Kommentar von sender,

Geh mir aus der Sonne und kümmere Dich um Deine Angelegenheiten, Bruno.

Kommentar von Bruno,

Tu was. Egal was. Fuer Dich, fall nicht ueber Deinen Schatten, oder tu was, egal was.

Kommentar von sender,

Und damit Du nicht weiterhin nachzufragen brauchst, Inselbewohner:

http://www.phylex.de/data/dichte/dichte.htm

Selbst, wenn das Wasser vollständig gefroren ist und noch keine Undichtigkeiten aufgetreten sind, bedeutet das nicht, dass der Kühler nicht bei noch tieferen Temperaturen noch platzen könnte.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten