Frage von Champi19, 60

Kühlschrank von Einbauküche kaputt. Wie lange hat Vermieter Zeit für Reparatur?

Mir ist am Freitag Abend mein Herd kaputt gegangen und dadurch, warum und wie auch immer, die Kühlschrank direkt daneben gleich mit. Ich warum WE sowieso nicht zu Hause und deswegen wollte ich da auch keinen Notfalldienst beauftragen. Am Montag hab ich dann meine Vermieterin benachrichtigt und sie meinte, sie gibt es weiter und die entsprechende Firma meldet sich bei mir.

Heute ist Mittwoch und es hat sich noch keiner gemeldet. Der Herd ist mir nicht so wichtig, aber ohne Kühlschrank ist es wirklich sehr bescheiden.... Wie lange kann sich der Vermieter mit dieser Reparatur Zeit lassen??

Liebe Grüße

Antwort
von ChristianLE, 30

Der Vermieter muss hier schnellstmöglich reagieren.

Das Problem muss aber nicht bei dem Vermieter liegen, sondern ggfs. an der beauftragten Firma. Vielleicht ist deren Terminkalender so voll, dass ein kurzfristiger Termin gar nicht möglich ist?

Ich würde hier vielleicht nochmal kurz den Vermieter kontaktieren.

Eine Mietminderung macht hier wenig Sinn. Unabhängig davon, dass man es sich dann vielleicht mit dem Vermieter verscherzt, obwohl er sein bestmögliches tut, ist eine derartige Minderung vorzunehmen.

Angenommen, es wäre hier eine Minderung von vielleicht 5-10% für 3 Tage möglich, reden wir hier von einem Betrag im Bereich 1-2 €.

Kommentar von Champi19 ,

Ja, anrufen werde ich gleich sowieso noch mal,  aber kann/muss sie dann nicht eine andere Firma beauftragen, damit das schnellstmöglich behoben werden kann? 

Kommentar von ChristianLE ,

aber kann/muss sie dann nicht eine andere Firma beauftragen, damit das schnellstmöglich behoben werden kann? 

Und wenn es keine gibt? Reparaturen an Elektrogeräten kann nicht jeder x-beliebige Elektriker durchführen.

Ich habe vor geraumer Zeit einen Monteur wegen einer defekten Waschmaschine benötigt und hierauf über eine Woche warten müssen.

Antwort
von lobster1234, 58

Hast du bei einzug Ablöse bezahlt? wenn ja dan ist es dein eigentum und du musst das regeln... liegt es am vermieter und der hat noch immer nichts gemacht so würde ich notdienst rufen auf rechnung vom vermieter...

Kommentar von Champi19 ,

Hallo,  nein Habe ich nicht. Also die Küche gehört wirklich richtig zur Wohnung und ist nicht mein Eigentum.

Ich würde sie eben nachher in der Mittagspause noch mal anrufen und nachfragen, bevor ich da auf eigene Faust was veranlasse, und dann warum auch immer, doch auf den Kosten Sitzen bleibe :/

Kommentar von lobster1234 ,

naja ansonsten anwalt für mietrecht kontaktieren da ein kühlschrank schon lebensnotwenig ist wo die reperatur so schnell wie möglich(wenn möglich am selben tag erfolgen sollte)

Ihr habt eine Wohnung mit Einbauküche gemietet, ein Gerät ist jetzt kaputt gegangen. Damit ist der vertragsgemäße Zustand nicht mehr gegeben (ein Mangel ist vorhanden) und der Vermieter ist laut § 535 BGB verpflichtet, diesen vetragsgemäßen Zustand wiederherzustellen. D.h. das Gerät muss repariert oder durch ein gleichwertiges ersetzt werden.

Auf der anderen Seite bist du verpflichtet die Miete zu zahlen und die Wohnung pfleglich zu behandeln und hast bei Reparaturen eine Mitwirkungspflicht, wenn der Vermieter z.B Reparaturen durchführen lässt und dazu jemand in die Wohnung muss - musst du ihn reinlassen.

Teilweise ist in Mietverträgen die Übernahme von Kleinreparaturen bis zu einem bestimmten Betrag der Mieter tragen muss. Das aber nur bei Dingen, die durch den täglichen Gebrauch verschleißen können und auch nur bis zu einem bestimmten Betrag pro Rechnung und auch einer Höchstsumme pro Jahr.

Als erstes musst du also den Vermieter über den Mangel schriftlich in Kenntnis setzen und eine Frist zur Behebung des Mangels setzen. Hat man einen guten Kontakt zum Vermieter reicht auch ein Anruf...Beseitigt der Vermieter den Mangel nicht in der gesetzten Frist (7 bis 14 Tage sollten hier reichen), so kannst du die Kaltmiete (denn das ist deine Seite des Vertrages) um einen angemessenen Betrag mindern. In welcher Höhe... dazu gibt es etliche Seiten mit Listen, die auf entsprechenden Urteilen beruhen.

Kommentar von Champi19 ,

Aber 7-14 Tage für einen Kühldchrank??? Also ich weiß eben nicht, wie der ebenfalls kaputt gehen konnte

Ich hatte den Herd an,der hat dann nur gebrummt und dann ging er nicht mehr an

Und gleichzeitig hat dann der Kühlschrank den Geist aufgegeben. Eigentlich dürften die beiden Geräte doch gar nicht gemeinsam geschaltet sein.... also befürchte ich, dass dort irgendwas mit der Stromleitung eventuell defekt sein könnte.... allerdings funktionieren alle anderen Geräte 

Kommentar von lobster1234 ,

ruf mal bei einem anwalt mit fachgebiet mietrecht an der kann dich da bestens beraten ;) welche frist in ordnung ist, wieviel du kürzen sollst etc

Kommentar von Champi19 ,

Ok!

Vielen Dank für die Hilfe! 

Kommentar von bwhoch2 ,

Ganz schlechte Antwort:

da ein kühlschrank schon lebensnotwenig ist

Wieso ist ein Kühlschrank lebensnotwendig?

Wenn der Kühlschrank kaputt ist, kauft man eben nur noch solche Mengen und Vorräte, die entweder bei Zimmertemperatur nicht verderben oder sofort verzehrt werden.

Denke mal an die kürzlich ausgesprochene Empfehlung, dass sich jeder einen 10-Tages-Vorrat zulegen sollte. Da dies für einen Katastrophenfall gedacht ist, bei dem man nicht davon ausgehen kann, dass es noch Strom gibt, können das nur unverderbliche Lebensmittel sein. Wer also glaubt, der Ausfall eines Kühlschranks wäre lebensbedrohlich, der sollte sich einen solchen Vorrat schleunigst zulegen.

Daraus ergibt sich dann automatisch, dass ein defekter Kühlschrank innerhalb von 10 Tagen ausgetauscht oder repariert sein sollte.

Hier glaube ich aber gar nicht, dass der Kühlschrank defekt ist. Vermutlich hängt er an der gleichen Ader, wie der Herd (eine von drei). Ob das überhaupt so sein darf, weiß ich nicht, aber das würde erklären, warum der Herd nur brummt und der Kühlschrank gar nicht mehr geht. Als erstes also mal die Sicherungen nachsehen und wenn es an denen nicht liegt, muss sowieso erst mal eine Elektriker ran und die Installation überprüfen. Vorher macht es auch keinen Sinn, z. B. den Kühlschrank auszutauschen.

Nur leider sind Handwerker schwer zu bekommen und so ist es normal, dass es etwas dauern kann. Würde ich als Vermieter wegen so etwas eine Mietminderung angedroht bekommen oder hinnehmen müssen, würde ich sofort prüfen, ob nicht ein Spielraum bei der Miete nach oben besteht, der längst ausgeschöpft werden müßte. (Problemmieter!)

Kommentar von lobster1234 ,

klar aber der herd geht auch nicht da ist halt nicht viel zu machen jz gehts ja weil eh relativ kühl ist ein paar sachen an der fensterbank zu kühlen... aber im sommer ohne kühlschrank bei 30+ grad wird nahezu unmöglich ausser mit dosenfutte

Kommentar von Champi19 ,

Na Gott sei dank ist ja kein Katastrophenfall eingetreten. Es gibt Strom. Es gibt die Möglichkeit das Ding auszutauschen oder eben einfach nur zu reparieren. 

Und sollte es so rübergekommen sein, dass ich irgendwie nicht über den Tellerrand schauen kann: ich habe die Sicherungen kontrolliert. Diese sind zur Zeit des Vorfalls auch nicht rausgesprungen. 

Der Herd brummt jetzt nicht mehr, er geht einfach überhaupt nicht mehr.

Ich habe ebenfalls nie von einer Mietminderung gesprochen. 

Weiß auch nicht, weshalb jetzt irgendwas mit Prolemmietern angesprochen wird, wenn ich lediglich wissen wollte, wie lange sowas dauern kann/ darf. 

Es wurde sich ja noch nicht mal mit mir in Verbindung gesetzt. Und sowas sollte man doch nach nun 3 Tagen wenigstens mal verlangen dürfen. 

Kommentar von albatros ,

Und du glaubst wirklich, dass das eine hilfreiche Antwort ist? Das ist sie weder sachlich noch inhaltlich. Hättest du dir und uns sparen können. Schau dir mal diesbezüglich die Richtlinien von GUTE FRAGE an.

Kommentar von albatros ,

Mein Kommentar bezieht sich auf den Kommentar von bwhoch2 (um Missverständnissen vorzubeugen).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten