Frage von Shoshana13, 10

Küche für Neubauwohnung im Vorfeld kaufen?

Hallo,

ich habe eine Eigentumswohnung gekauft, welche erst Mitte 2018 fertig wird. Ich muss in einem Monat aber schon die Installationspläne abgeben, was heißt dass ich weiß wie die Küche ausschauen muss. Installationspläne gibt das Küchenstudio allerdings erst dann raus, wenn ich mich zum Kauf beim Küchenstudio verpflichte. In 2 Jahren könnte ich dann Fronten, Geräte und alles andere - außer natürlich die Anordnung - ändern. Ich hab ein bisschen Angst, dass ich dann an einem Vertrag hänge und die mich aufgrund des Vertrags und der fehlenden Bindung an Geräte und somit Preise abzocken können?

Könnt ihr mir verraten auf was ich achten sollte? Sind meine Bedenken gerechtfertigt? Ist dieses Verfahren üblich?

Danke und liebe Grüße, Susanne

Antwort
von Rosswurscht, 10

Plan das ganze doch mal selber durch, ohne Küchenhaus. Gibt ja auch so Planer im Internet ...

Dann kannst du planen was du ungefähr möchtest ohne gleich eine Küche zu kaufen.

Wirklich fest ist ja nur der Wasserablauf. Also spüle und Geschirrspüler. Ofen und Herd kannst du stellen wie du willst, Strom kann man ja beliebig verlegen. Und wenn man grob die Arbeitsplatte weis kann man auch gleich die Wanddosen planen. Die Höhe ist eh fix und ansonsten einfach ein paar mehr als ein paar zu wenig.

Ich denke nicht, dass du dich da jetzt festlegen musst.

Kommentar von ctest ,

Auch das mit dem Wasseranschluss und dem Wasserablauf, kann (und muss!) man so bauen, dass die Küche völlig flexibel eingerichtet werden kann.

Kommentar von Rosswurscht ,

Und wenn ich den Spüler und das Becken auf der linken Seite haben will und der Ablauf aber dann auf der rechten liegt, dann leg ich 8 Meter Sifon hin?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community