Frage von JillyBean, 42

Kuchen und Hautkrankheit, geht das?

An alle Betroffenen.

Mein Enkelkind ist am 23.01.2011 zur Welt gekommen. Jetzt hat man festgestellt, dass es seit einiger Zeit wohl rauhe Hautstellen hat. Mit einfach nur cremen kamen meine Tochter nicht weiter, also wie der zum Doc und der meinte dann es sei Neurotermitis. ein Tip von ihm, wir sollten mit der Nahrung aufpassen, dann wäre der Ausschlag auch nciht so schlimm. Jetzt hat unser Zwerg ja bald Geb. Ich als Oma möchte ihm einen Kuchen backen, möchte aber nichts falsch machen. In diesem Artikel http://www.spielzeugoase.com/kuchen-bei-hauterkrankung-immer-mit-der-ruhe, hab mich etwas schlau gemacht, steht geschrieben, man könnte schon Kuchen und Süsses geben, müsste halt auf die zutaten achten. Ich habe solche Angst was falsch zu machen, könnt ihr mir da einen Rat geben. was darf unser Zwerg essen ohne einen Schub zu bekommen?

Ich sag schonmal danke

Antwort
von Goodnight, 12

Brauchst keine Angst zu haben, dein Enkelkind darf sicher einen leckeren Kuchen essen. Diäten sind meist völlig unsinnig und unnötig. Sie machen nur mehr Stress und Unruhe, was wiederum die Neurodermitis zum blühen bringen kann. 

Besorge in der Apotheke Balmed -Hermal Bad. Darin darf und soll dein Enkelkind jeden Tag baden. Ihr werdet sehen, wie schnell sich die Haut erholt. Nach meiner Meinung und Erfahrung gibt es nichts Besseres. Es ist der Klassiker bei Neurodermitis und vielen anderen Hautproblemen.

Das Bad riecht gut und macht eine samtweiche zarte Haut und nimmt den Juckreiz. Nur Haare nicht damit nass machen, die werden zu fettig.

Wünsche euch einen schönen Geburtstag!

Antwort
von dieLuka, 10

Was verschlimmernt wirkt scheint sehr individuel zu sein. Schau mal hier :https://www.was-wir-essen.de/infosfuer/neurodermitis_ernaehrung_hautpflege.php und frag bei der Tochter nach ob er auf die üblichen verdächtigen (Eier, Schoki, Zucker, Mehl) reagiert. Die können z.T. ersetzt werden.


Antwort
von lady73, 8

http://www.neurodermitisportal.de/rezepte-bei-neurodermitis/
Vielleicht hilft dir das etwas weiter

Antwort
von Datbob, 13

Hallo,

das hängt natürlich von seinen Allergien ab. Neurodermitis heißt erstmal nicht, dass er Lebensmittelallergien hat. Verzichte halt weitestgehend auf Nüsse und Mandeln etc. Falls er aber noch andere Allergien hat, müsste man das schon vorher wissen. Gluten lässt sich z.B. bei Kuchen nur schwer vermeiden, ebenso wie Laktose. Geht aber auch, wenn es sein muss, mit laktosefreier Milch und glutenfreiem Mehl...

Antwort
von Hexe121967, 10

frag das doch deine tochter. der arzt wird sie doch wohl dahingehend aufgeklärt haben.  jeder fall ist anders.  ich zum beispiel habe auch hautprobleme (die neuerdings immer als neurodermitis bezeichnet werden) und bin bereits auf nahrungsmittelunverträglichkeit getestet worden - ohne ergebnis. ich hab einfach nur eine empfindliche haut. zuviel duschen, zuviel parfum, zuviel creme, zuwenig creme, die falsche creme... und ich kratz mich blutig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten