Frage von LeonKratos, 73

Ktm 640 SM wie oft Oel nachfüllen?

Ich hab ne KTM 640 sm bj.2005 .Sie hat jetzt 40000km runter und der Motor wurde überholt. Jetzt hatte sie die Inspektion. Jetzt hat Sie 42000km runter und hat ein Kolbenfresser:/ . Jetzt sagt der Händler zu mir das ich selber Schuld bin, weil ich ja auf Oel achten muss. Meiner Meinung nach kann es aber nicht sein, das nach 2000km , das komplette Oel alle ist . Sie läckt nicht von außen. was kann ich jetzt tun ? muss man selber immer noch oel nachfüllen, oder reicht es wenn man immer zu Inspektion geht .?

MFG

Antwort
von annokrat, 73

grundsätzlich ist es so, dass motoren unterschiedlich stark auf fehlendes öl reagieren. manche laufen noch mit recht wenig öl, andere erleben schon kurz unter mindestpegel einen schaden.

ich gehe nicht davon aus, dass du kein öl mehr im motor hattest, sondern so wenig, dass das öl überhitzte und den schmierfilm nicht mehr bereitstellen konnte.

natürlich sind 2000 km wenig von gut bis zum motorschaden. ausserdem erwarte ich von einem überholten motor, dass er kaum öl braucht.

du musst spezielle betrachtungen zu deinem motor anstellen: wie viel öl-verbrauch auf 1000km ist normal? 0,25 l oder 0,5l? was gibt ktm an? wie viel öl verschwindet wenn die anzeige am peilstab von max auf min sinkt?

spielen wir ein szenario durch:

- min bis max sollen 1 l sein, bei der inspektion wurde jedoch nur mittig aufgefüllt, so dass nur 0,5 l über min eingefüllt waren.

- nehmen wir an, 0,5l pro 1000km wären nach herstellerangaben noch normal.

dann wärst du nach 2000 km 0,5 l unter min gewesen. ist der motor z.b. thermisch empfindlich, könnte dieser öl-mangel im ungünstigen fall zum schaden führen.

das sind gedankenspiele von mir. ich will damit aufzeigen, dass durchaus diskussionsbedarf besteht.

allerdings kommt mir deine geschichte auch komisch vor. könnte es sein, dass damals in der werkstatt gar nicht genügend öl eingefüllt wurde? vielleicht hat ein mechaniker stur nach werksangaben, die er ungünstig mit einem anderen motor verwechselt hat, öl eingefüllt ohne den echten ölstand zu überprüfen. oder er hat eingefüllt nach ölfilterwechsel ohne den motor noch laufen zu lassen damit die ölfilterkammer voll laufen kann. dadurch wäre dann auch von beginn an bereits zuwenig öl drin gewesen. sowas wird jedoch niemand zugeben. aber dann könnte ich mir schon eine situation nach 2000km vorstellen, die zu dem motorschaden führt.

annokrat

Kommentar von Effigies ,

Erst mal hat eine LC4  in der Sportversion nur 1,6Liter Öl. In der Straßenversion nen halben Liter mehr. Da is nix mit 1 Liter min-max. Wenn da ein halber Liter fehlt liegt der Ölkühler trocken. 

Dann sollte man natürlich die Versionen ned verwechseln .........

Und zuletzt ist der Ölkreislauf relativ komplex, und man mußt die  nach nem Filterwechsel nach nem bestimmten Prozedere entlüften, sonst läuft die Ölpumpe trocken. .

Antwort
von MarcelDavis321, 62

Also im Grunde genommen muss man den Ölstand regelmäßig checken da hat er schon recht. Allerings (ich geh davon aus dass das eine 4takter ist) muss man bei 4 Taktern eigentlich nicht regelmäßig Öl nachfüllen. Wenn das Öl bei der letzten Ispektion vor 2000km in der Werkstatt gewechselt wurde ist die Werkstatt dafür verantwortlich.

Kommentar von Effigies ,

In der Betriebsanleitung steht aber, Ölstand vor jeder Fahrt checken.

Antwort
von Iflar, 38

Das gleiche Problem hatte ich damals auch. Der Zylinder verschlissen, Kolben völlig ruiniert und dadurch auch das Pleuel leicht verzogen. Meine alten luftgekühlten Hondas brauchten auch immer mal wieder ein Schlückchen Öl und regelmäßig einen Ölwechsel, aber was die KTM da geschluckt hat, war echt abartig, obwohl wassergekühlt. Hab mir dann damals Neuteile gekauft und den Motor erneuert. Nach weiteren 4000KM ist dann die Lichtmaschine völlig hinüber gewesen. 

Jetzt sagt der Händler zu mir das ich selber Schuld bin,

Das bist du auch! Aber nicht wegen des Öls, sondern weil du so ne alte ranzige KTM besitzt. Die halten nun einmal nicht lange und sehen gerne die Werkstatt. 

Verkauf den Hobel und kauf dir was haltbares, wenn du keine Lust auf Schrauben hast und problemlos fahren willst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten