KSP will mich verklagen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also... Die Gebühr wird wahrscheinlich für das Inkasso-Unternehmen sein, da wirst du vermutlich nicht drumherum kommen.

Falls es allerdings die 1. Mahnung war ist das unzulässig. Erst wenn es wirklich ein Inkassobescheid ist können diese Gebühren erhoben werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von franneck1989
08.11.2015, 08:46

Natürlich kommt da drum herum - einfach nicht zahlen. Die Drohungen von Ksp werden nicht in die Tat umgesetzt

1
Kommentar von Lemo1991
12.11.2015, 09:11

Wie gesagt, eine Inkasso Forderungen nach der 2. Mahnung ist in Ordnung. Sozusagen als 3. Mahnung

0

Wer Forderungen sofort mit Drohungen verbindet, dessen Forderung sollte man  zunaechst mal anzweifeln.

Wie ist KSB mit dir in Kontakt getreten?

Wer hat KSB bevollmaechtigt?

Wie ist die Forderung aufgeschluesselt?

Wie ist die Forderung begruendet?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ignorieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mepeisen
08.11.2015, 19:23

Genau und um das zu begründen: Die Forderung von KSP verstößt gegen §254 BGB.

@TE: Ich würde KSP folgendes schreiben: "Werte KSP. Ich weiße ihre Forderung mangels Vorlage einer Vollmacht und wegen Verstoßes gegen §254 BGB zurück. Ich diskutiere nicht, ich werde einem Mahnbescheid widersprechen. Weitere Bettelbriefe beantworte ich nicht und es wird sich nichts an meiner Haltung ändern."

0

Kannst Du beweisen das Du das Geld schon bezahlt hast ? Anwalt nehmen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gengar55
08.11.2015, 01:18

Natürlich, ich kann die Überweisung schauen. Aber sie sagen ich muss sie bezahlen. Und bin verpflichtet !!

0

Was möchtest Du wissen?